14.11.03

14.11.2003: Ad hoc: IVU Traffic Technologies AG: Neunmonatszahlen

IVU Traffic Technologies AG (WKN 744 850) gibt Neunmonatszahlen bekannt Die IVU Traffic Technologies AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäfts-jahres einen Umsatz von rund 14,2 Millionen Euro erzielt, etwa 25 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis (EBIT) reduzierte sich um rund 89 Prozent auf -6,9 Millionen Euro. Auch der Konzernüberschuss liegt mit -7,4 Millionen Euro um rund achtzig Prozent unter dem der ersten neun Monate 2002. Sowohl das EBIT als auch der Konzernüberschuss sind nur eingeschränkt mit dem Vorjahr zu vergleichen, da 2002 erhebliche außerordentliche Erträge aus Firmenverkäufen und der Auflösung von Rückstellungen angefallen waren. Bereinigt um die Sondereffekte sowie um die einmaligen Aufwendungen aufgrund des Personalabbaus sank das EBIT gegenüber den ersten drei Quartalen 2002 lediglich um rund 39 Prozent auf -6,4 Millionen Euro, der Konzernüberschuss um rund 35 Prozent auf rund -6,9 Millionen Euro.

Dass die IVU in den ersten drei Quartalen üblicherweise negative Ergebnisse zeigt, liegt am saisonalen Geschäftsverlauf. Mehr als die Hälfte des Jahresumsatzes fällt in der Regel im vierten Quartal an, während sich die Kosten gleich auf alle vier Quartale verteilen. Dennoch fehlen zum ursprünglichen Plan etwa vier Millionen Euro Umsatz, die die IVU, anders als noch zum Halbjahresbericht erwartet, nicht mehr wird aufholen können. Das Unternehmen erwartet nunmehr für das laufende Jahr einen Umsatz von rund 32 Millionen Euro und ein negatives Ergebnis von rund fünf Millionen Euro.

Für 2004 sieht das Unternehmen Licht am Ende des Tunnels. Zum einen verbessern die im Frühjahr durchgeführten Personalmaßnahmen und die Schließung des Standorts Hannover die Kostenstruktur der IVU um mehr als zwei Millionen Euro. Zum andern hellen sich die all-gemeinen Erwartungen für das kommende Jahr zusehends auf. Mehr Umsatz werden auch die deutlich verstärkten Vertriebsbemühungen bringen.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter http://www.ivu.de.


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Pressemeldung
Für die Wirtschaftspresse
Berlin, den 14. November 2003
Neunmonatszahlen des Geschäftsjahres 2003

Die IVU Traffic Technologies AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von rund 14,2 Millionen Euro erzielt, etwa 25 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis (EBIT) reduzierte sich um rund 89 Prozent auf -6,9 Millionen Euro. Auch der Konzernüberschuss liegt mit -7,4 Millionen Euro um rund achtzig Prozent unter dem der ersten neun Monate 2002. Sowohl das EBIT als auch der Konzernüberschuss der ersten neun Monate 2003 sind nur eingeschränkt mit dem Vorjahr zu vergleichen, da 2002 erhebliche außerordentliche Erträge aus Firmenverkäufen und der Auflösung von Rückstellungen angefallen waren. Bereinigt um die Sondereffekte verschlechterte sich das EBIT in Jahresfrist um 50 Prozent, der Konzernüberschuss um 45 Prozent.

Darüber hinaus sind im Berichtszeitraum einmalige Aufwendungen aufgrund der durchgeführten Personalmaßnahmen in Höhe von rund 0,5 Millionen Euro entstanden und verbucht. Rechnet man auch diesen einmaligen Effekt aus der Gewinn- und Verlustrechnung, dann sank das EBIT gegenüber den ersten drei Quartalen 2002 lediglich um rund 39 Prozent auf -6,4 Millionen Euro, der Konzernüberschuss um rund 35 Prozent auf rund -6,9 Millionen Euro. Dass die IVU in den ersten drei Quartalen üblicherweise negative Ergebnisse zeigt, liegt an dem saisonalen Geschäftsverlauf. Mehr als die Hälfte des Jahresumsatzes fällt in der Regel im vierten Quartal an, während sich die Kosten gleich auf alle vier Quartale verteilen.

"Dennoch stellen uns die Zahlen des Neunmonatszeitraums nach wie vor nicht zufrieden", sagte Prof. Dr. Ernst Denert, der Vorstandsvorsitzende der IVU. Im Vergleich zum ursprünglichen Plan fehlten etwa vier Millionen Euro Umsatz, die die IVU, anders als noch zum Halbjahresbericht erwartet, nicht mehr wird aufholen können. Das Unternehmen nimmt deshalb seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr zurück. Die IVU Traffic Technologies AG erwartet nunmehr für 2003 einen Umsatz von rund 32 Millionen Euro und daraus folgend noch ein negatives Ergebnis von rund fünf Millionen Euro. Allerdings sieht das Unternehmen Licht am Ende des Tunnels. Zum einen verbessern die im Frühjahr durchgeführten Personalmaßnahmen und die Schließung des Standorts Hannover die Kostenstruktur der IVU im kommenden Jahr um mehr als zwei Millionen Euro. Zum andern hellen sich die allgemeinen Erwartungen für das kommende Jahr zusehends auf: Die Transportwirtschaft wird rasch von der wirtschaftlichen Erholung profitieren, die Betriebe werden zudem die neu installierten Mautrechner auch für andere Zwecke als die Mautberechnung verwenden wollen. Im öffentlichen Personenverkehr verfügt die IVU in Europa und zusehends auch darüber hinaus über einen sehr großen Kreis namhafter und zufriedener Kunden, die immer mehr Produkte aus der Angebotsplattform der IVU bestellen. Mehr Umsatz werden auch die deutlich verstärkten Vertriebsbemühungen bringen. "Wir gehen deutlich effizienter ins nächste Jahr. Unser Optimismus wächst, dass uns 2004 der Sprung zurück in die schwarzen Zahlen gelingt", sagte der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Ernst Denert.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter www.ivu.de.

Die IVU Traffic Technologies AG bietet IT-Lösungen zur Planung und Steuerung von Verkehrs- und Transportsystemen sowie zur Optimierung und Überwachung logistischer Prozesse europaweit. Aufbauend auf über 25 Jahren Erfahrung liefert die IVU standardisierte Softwareprodukte und maßgeschneiderte IT-Lösungen an Unternehmen und Institutionen mit den Branchenschwerpunkten Logistik, Verkehr, Transport und E-Government. Das Berliner Softwareunternehmen kooperiert mit seinen Kunden als Systemintegrator und Generalunternehmer.

Kontakt:
Gerd Henghuber
Leiter Unternehmenskommunikation
IVU Traffic Technologies AG
Bundesallee 88, 12161 Berlin
Telefon +49.30.85906-800
Telefax +49.30.85906-111
E-Mail: gerd.henghuber@ivu.de
Internet: http://www.ivu.de

WKN: 744850; ISIN: DE0007448508; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hannover, München und Stuttgart
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x