14.01.03

14.1.2003: IVU-Betriebssystem MICROBUS erstmals auch von Bahngesellschaften nachgefragt

Nach eigenen Angaben wird die Berliner IVU Traffic Technologies AG (WKN 744850) ihr Betriebsplanungs- und Dispositionssystemsystem MICROBUS an zwei der acht deutschen S-Bahnen liefern. Demnach ist sowohl von der S-Bahn München als auch der S-Bahn RheinNeckar ein entsprechender Auftrag erteilt worden. Den Gesamtwert der Aufträge beziffert das Unternehmen mit 3,3 Millionen Euro.

"Diese Aufträge sind für die IVU ein Meilenstein", so Prof. Ernst Denert, Vorstandsvorsitzender von IVU Traffic Technologies. MICROBUS, Marktführer bei Betriebsplanungssystemen für Busgesellschaften, habe nun gezeigt, dass sich das System auch für die Anforderungen von Bahngesellschaften hervorragend eigne. Damit öffne sich für die IVU ein enormer Markt.

Die S-Bahn München GmbH betreibt mit 442 Kilometern das größte S-Bahn-Netz Deutschlands. Sie will ihre alten Planungssysteme komplett ablösen und MICROBUS bis Anfang 2004 einführen. Die neue S-Bahn RheinNeckar im Verkehrsunternehmen RheinNeckar wird Ende 2003 ihren Betrieb aufnehmen. Zusätzlich zu MICROBUS bestellte das Unternehmen laut IVU deren Abrechnungs- und Qualitätssicherungssystem Qbase. Damit sei RheinNeckar für die Software Pilotkunde im Konzernverbund der Deutschen Bahn.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x