14.01.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.1.2004: Millionenbetrug bei der Dresdner Bank in der Schweiz

Ein Mitarbeiter der Dresdner Bank-Filiale in Zürich hat Gelder in Höhe von rund 14 Millionen Franken veruntreut. Das berichtet das schweizerische Wirtschaftsmagazin Bilanz. Der Betrug sei bei einer internen Kontrolle vom vergangenen November aufgedeckt worden, bestätigt die Bank. Der betreffende Mitarbeiter, ein Teamleiter in der Filiale, sei fristlos entlassen worden und befindet sich laut Staatsanwaltschaft derzeit in Untersuchungshaft. Die betroffenen Kunden würden schadlos gehalten, erklärte die Bank. Die Dresdner Bank ist eine Tochter der Allianz, deren Aktie in vielen Nachhaltigkeitsfonds enthalten ist und im Dow Jones Sustainability Index gelistet ist.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x