14.01.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.1.2004: Stuart Energy steigt bei kalifornischem Wasserstoffauto-Entwickler HCC ein

Der kanadische Wasserstofftankstellen-Hersteller Stuart Energy Systems Corporation geht eine strategische Partnerschaft mit der kalifornischen Hydrogen Car Company (HCC) ein. Chef von HCC ist David Freeman, ehemals Leiter der Kalifornischen Energiebehörden. HCC ist sein privates Unternehmen. Es will mit Wasserstoffverbrennungsmotoren angetriebene Autos und Lastkraftwagen entwickeln und auf den Markt bringen. Die HCC werde ihren Kunden exklusiv die von Stuart Energy entwickelten Wasserstofftankstellen anbieten, berichtet das Unternehmen aus Ontario. Dazu zählten kleine Anlagen für das Auftanken daheim wie auch größer dimensionierte Tankstellen. Stuart Energy beteiligt sich gleichzeitig als strategischer Investor an HCC.

HCC hat zusammen mit Shelby Cars einen mit einem Wasserstoffverbrennungsmotor ausgestatteten Shelby Cobra-Prototypen entwickelt, einen Sportwagen mit einem für Europäer etwas altertümlich anmutendem Äußeren. Stuart Energy berichtet, man verfüge in Kalifornien inzwischen über eine Infrastruktur für das Betanken von Wasserstoff getriebener Fahrzeuge, die von Richmond bis Chula Vista reiche.

Die Aktie von Stuart Energy kletterte gestern an der Torontoer Börse um 25 Cent auf 3,49 Dollar.

Stuart Energy Systems Corp. (ISIN CA8636881077 / WKN 579775)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x