14.01.05 Erneuerbare Energie

14.1.2005: Gr?ndungsmitglied im Verband der Solar-Einkaufsgemeinschaften meldet Umsatzrekord

Vom gegenw?rtigen Solarboom profitieren auch kleine und mittelst?ndische Unternehmen. So hat die Soleg GmbH aus dem niederbayrischen Zwiesel im Gesch?ftsjahr 2004 ihren Umsatz von 10,5 Millionen auf 20 Millionen Euro gesteigert. Dem Unternehmen zufolge, das auf Solarstrom, Solarw?rme, Holzfeuerungen und Sonnenh?user spezialisiert ist, profitierte es vor allem von der stark angestiegenen Nachfrage auf dem Solarstrom-Markt. Insgesamt habe der Solarfachbetrieb Anlagen mit einer Spitzenleistung von knapp 5 Megawattpeak (MWp) realisiert. In 2005 will das Unternehmen seine Aktivit?ten in den Bereichen solar beheizte H?user, energetische Altbausanierung und Holzfeuerungen noch ausbauen.

Bislang sind der Soleg nach Unternehmensangaben "rund 30 freie Solarberater und zahlreiche Partnerbetriebe" angeschlossen. Man sei "laufend auf der Suche nach neuen Partnern?, hei?t es aus dem Unternehmen. Dies gelte auch für das ?berregionale Netzwerk, dem von der Soleg mit begr?ndetem Verband der Solar-Einkaufsgemeinschaften e.V. Von Niederbayern bis hin zum Schwarzwald arbeiteten hier rund 140 feste Mitarbeiter, Solarberater und Partnerbetriebe in den Bereichen Produktentwicklung, Einkauf, Marketing und Mitarbeiterschulungen.

Bildhinweis: In der Solarbranche hat Handwerk zur Zeit goldenen Boden / Quelle: Ph?nix SonnenStrom AG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x