01.04.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.4.2003: Dämpfer für Starbucks - Kaffehaus-Kette zieht sich aus Israel zurück

Die Starbucks Corporation (WKN 884437) beendet ihr Joint Venture mit der israelischen Delek-Gruppe. Nach Angaben der US-amerikanischen Kaffeehaus-Kette werden deshalb sechs Starbucks-Filialen in Tel Aviv geschlossen. Das Unternehmen mit Sitz in Seattle begründet diesen Schritt mit "Herausforderungen des Marktes". Man sei zuversichtlich, zu einem geeigneten Zeitpunkt nach Israel zurückzukehren, heißt es.

Zudem teilt Starbucks mit, zehn Prozent der eigenen Aktien wieder aufzukaufen. Zur Zeit befinden sich nach Unternehmensangaben 390 Millionen Starbucks-Aktien auf den Börsenmärkten in Umlauf. Der Aufkauf eigener Anteile soll dem Wertverlust von Aktienpaketen entgegenwirken, die für die Bezahlung von Mitarbeitern vorgesehen sind.

Seit Jahresbeginn notiert Starbucks im Natur-Aktien-Index (NAI).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x