01.04.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.4.2003: Im Strudel der Gerling-Krise - Banken verhandeln über Sicherheiten

Die Krise der Rückversicherungsgesellschaft Gerling Globale Rück (GGR) bedroht offenbar auch die HypoVereinsbank (HVB) und die Citibank. Dem Handelsblatt zufolge haben die beiden Banken eine Art Ausfallbürgschaft für US-Kunden ("Letter of Credit") übernommen. Die Höhe der Bürgschaften soll demnach zwischen 600 und 700 Millionen Dollar betragen. HVB und Citibank verhandelten nun mit Achim Kann über eine bessere Besicherung ihrer Bürgschaften. Kann hatte die GGR vom Gerling-Konzern gekauft. Eine mögliche Einigung soll laut Kann vorsehen, Anteile an der Gerling-Rück Lebensversicherung für die Banken als Sicherheit zu hinterlegen. Die Lebens-Rückverträge gelten nach dem Bericht des Handelsblatt im Gegensatz zu dem sonstigen Rückversicherungsgeschäft als profitabel.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x