01.04.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.4.2003: Lug und Trug? - AstroPower wegen falscher Zahlen verklagt

Der US-amerikanische Solartechnologie-Hersteller AstroPower (WKN 912953) muss sich wegen falscher Unternehmensmeldungen vor einem Gericht in Delaware verantworten. Der Anwaltskanzlei Spector, Roseman & Kodroff, P.C. zufolge hat AstroPower zwischen Februar und August 2002 mit falschen Angaben den Kurs der eigenen Aktie künstlich in die Höhe getrieben (siehe ECOreporter.de-Beitrag vom 11. März 2003). Nachdem Astro Power starke Umsatz- und Einnahmezuwächse gemeldet habe, sei der Kurs der Aktie Ende März auf einen Höchststand von 27 Dollar gestiegen. Anfang August habe das Unternehmen dann sinkende Umsätze melden müssen. Darauf sei der Kurs der Aktie um fast 50 Prozent eingebrochen. Die Anwaltskanzlei vertritt von den Verlusten betroffene Anleger. Über die Höhe der geforderten Ansprüche wurde nichts bekannt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x