01.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

1.4.2005: Tribut an die hohen Verluste: Umfassende Restrukturierungsma?nahmen bei amerikanischem Chip-Hersteller

Noch im Januar dieses Jahres hatte man entsprechende Berichte dementiert (wir berichteten: ECOreporter.de-Beitrag vom 24.1.2005), aber jetzt ist es amtlich: Der US-amerikanische Chip-Hersteller Transmeta Corporation wird sich aus der Prozessorfertigung zur?ckziehen. Stattdessen will das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Santa Clara nach eigenen Angaben den Fokus auf die Vergabe von Lizenzen für Transmeta-Technologien legen. Man habe sich jetzt für umfassende Restrukturierungsma?nahmen entschieden. Neben dem R?ckzug aus dem Prozessorgeschaft sei auch der Abbau von 67 Arbeitpl?tzen und ein Wechsel in der F?hrungsetage Teil der Umstrukturierung. Der ehemalige Vize-Pr?sident des Bereichs Marketing, Arthur L. Swift, l?se als neuer Pr?sidenten und Chief Executive Officer (CEO) Dr. Matthew R. Perry in dieser Funktion ab.

Zu einer Sanierung des Unternehmens soll den Angaben zufolge auch eine strategische Allianz mit der Sony Group beitragen. Transmeta werde für Sony die Weiterentwicklung der selbst entwickelten LongRun2 Technologie für Power Management und Transistorkontrolle ?bernehmen, für die man Sony die Lizenzen ?bertragen habe. Mit den japanischen Unternehmen NEC Electronics und Fujitsu Limited habe man ebenfalls Lizensierungsvereinbarungen für diese Technologie getroffen. Mit anderen Firmen stehe das Unternehmen hier?ber in Verhandlung.

Transmeta geht für das erste Quartal 2005 von einem negativen Cash Flow von 16 Millionen US-Dollar aus, hei?t es weiter. In dieser Prognose seien die Kosten für die Umstrukturierungen schon eingerechnet. Von diesen Ma?nahmen verspricht sich das Unternehmen eine Reduktion des negativen Cash Flows um f?nf Millionen US-Dollar pro Quartal.

Die B?rse reagierte lebhaft auf die Ank?ndigungen von Transmeta. Auf dem Frankfurter Parkett legte die Aktie bis 11 uhr um mehr als 25 Prozent auf 88 Cent zu. An der NASDAQ betrug der Wertzuwachs gestern Abend rund 10 Prozent, das Wertpapier notierte dort zuletzt bei 0,93 Dollar.

Transmeta Corp.: ISIN US89376R1095 / WKN 564775

Bildhinweis: Transmeta Mikroprozessor "Crusoe TM5800 Processor" / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x