14.02.05 Erneuerbare Energie

14.2.2005: Schwerter zu Pflugscharen - Windpark ersetzt Munitionsdepot

Noch vor Jahresende sollen die ersten Windr?der des laut Unternehmensangaben leistungsst?rksten Windparks in Baden-W?rttemberg in Betrieb gehen. Das geht aus einem Bericht der Badische Neueste Nachrichten hervor. Standort der insgesamt 15 Rotoren mit einer Gesamtleistung von 30 Megawatt ist demnach ein zuvor von der Bundeswehr als Munitionsdepot genutztes Areal bei Simmersfeld im Kreis Calw. Dem Bericht zufolge bel?uft sich das Investitionsvolumen auf mehr als 35 Millionen Euro. Bis Mitte 2006 sollen sich alle auf dem knapp 1.000 Meter hoch gelegenen Areal im Wind drehen. Zusammen mit der Oekra Beteiligungs GmbH aus V?hringen werde die Karlsruher Management & Finanzberatung AG (MFG) die Anlagen errichten und betreiben. Der Bau soll bis Mitte n?chsten Jahres abgeschlossen sein, ?ber den Netzanschluss habe man sich mit der Energie Baden-W?rttemberg (EnBW) bereits geeinigt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x