Nachhaltige Aktien, Meldungen

14.2.2007: Norwegisches Solarunternehmen legt 2006 beim Gewinn überproportional zu

Die norwegische Renewable Energy Corporation ASA (REC) hat 2006 bei Umsatz und Gewinn deutlich zugelegt. Wie das Solarunternehmen mitteilte, stieg der Umsatz gegenüber 2005 um 77 Prozent von 2,45 Milliarden Norwegischen Kronen auf 4,33 Milliarden Kronen (1 Krone ist 0,12 Euro wert). Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) verzeichnete REC den Angaben zufolge ein Plus von 162 Prozent. Er stieg demnach von 601 Millionen Kronen auf 1,57 Milliarden Kronen. Der Vorsteuergewinn habe gleichzeitig von 30 Millionen auf 744 Millionen Kronen zugelegt, hieß es weiter. Den Gewinn je Aktie gibt REC für 2005 mit 1,03 Kronen an, nach 0,01 Kronen im Vorjahr.

REC schrieb die Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis trotz des positiven Marktumfeldes vor allem eigenen Expansionsprojekten und einer verbesserten Produktivität zu. Dabei seien in allen Unternehmenssparten wichtige neue Verträge geschlossen worden, die eine solide Basis für das weitere Wachstum geschaffen hätten. Umsatz und Ertrag seien auch im vierten Quartal erneut gewachsen. REC gab darüber hinaus an, mit seinen Kostenzielen bei der Solarmodulproduktion im Plan zu sein. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben die Kosten pro Watt bis 2010 gegenüber 2005 um knapp 50 Prozent senken. Im vierten Quartal sei darüber hinaus die Entscheidung für die weitere Ausweitung der Waferproduktionskapazitäten der gefallen.

Die REC-Aktie ist in diesem Jahr in Frankfurt bereits deutlich von rund 14 auf über 18 Euro gestiegen. Heute lag sie um 9:33 Uhr mit rund einem Prozent im Minus bei 18,31 Euro.

ECOreporter.de sprach gestern mit Theo Kitz, Analyst beim Münchener Bankhaus Merck Finck & Co, unter anderem über die REC. Was der Experte zu dem norwegischen Unternehmen mitteilte, erfahren Sie im ECOreporter.de-Beitrag vom 13.2.2007).

Renewable Energy Corporation ASA (REC): ISIN NO0010112675 / WKN A0BKK5
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x