14.03.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.3.2006: Thames Water: Bewerber aus aller Welt wollen die RWE-Tochter kaufen

Für die britische RWE-Tochter Thames Water gibt es weitere erstzunehmende Interessenten. Agenturberichten zufolge will die in Hong Kong ansässige Cheung Kong Infrastructure Holding (CKI) ein Gebot abgeben. Das Unternehmen gehöre mehrheitlich dem Hutchison Whampoa-Konzern; als möglichen Co-Investor habe CKI den kanadischen Pensionsfonds Borealis in Gespräch gebracht, hieß es.

Auch der französische Wasserversorger Veolia Environnement S.A. hat Absichten auf ein Engagement bei Thames Water bekundet. Laut der Nachrichtenagentur Reuters sagte Vorstandschef Henri de Proglio am Montag in Paris: "Wir werden uns die Unterlagen anschauen, bevor wir uns entscheiden."

Laut einem Bericht der britischen Zeitung "Sunday Times" hatte die Investorengruppe Terra Firma Capital Partners bereits Mitte Januar knapp 12 Milliarden Euro für RWE-Tochter Thames Water geboten (ECOreporter.de berichtete). Auch die australische Macquarie Bank wurde als möglicher Investor genannt.

RWE AG: ISIN DE0007037129 / WKN 703712
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x