14.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.4.2005: Aufsteiger, Absteiger und Seriensieger - US-Magazin benennt die besten sozial verantwortlichen Unternehmen der Vereinigten Staaten

Zu den Top 10 der besten sozial verantwortlichen Unternehmen der Vereinigten Staaten z?hlen zum sechsten Mal in Folge die US-Konzerne Hewlett-Packard und Procter & Gamble. Das hat das US-amerikanische "Businesss Ethics Magazin" auf Basis von Daten der KLD Research & Analytics in Boston ermittelt. Ihre Liste benennt seit sechs Jahren die in Sachen sozialer Verantwortung besten 10 Prozent der 1.000 gr??ten b?rsennotierten Unternehmen in den USA. Platz 1 nimmt demnach die Cummins Inc. ein. Der Maschinenhersteller aus Columbus in Indiana sei weltweit f?hrend in der Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Es folgen die Kaffeehaus-Kette Starbucks, ausgezeichnet für die faire Behandlung ihrer Zulieferer (lesen Sie dazu die englischsprachige Unternehmensmeldung ), und das Versicherungsunternehmen St. Paul Travelers Companies. Laut US-Medienberichten ist der Vorjahressieger Fannie Mae aufgrund seines Bilanzierungsskandals ganz aus der Liste der besten 100 sozial verantwortlichen Unternehmen des Magazins herausgefallen (wenn sie ?ber die Suchfunktion mit dem Stichwort "Fannie" nachschauen, k?nnen Sie die umfassende Berichterstattung von ECOreporter.de ?ber die Vorf?lle bei dem Hypothekenfinanzierer verfolgen). Der B?roausstatter Xerox Corporation hat dagegen nach Jahren der Abwesenheit unter den Top 100 infolge diverser Skandale nun den Sprung zur?ck und sogar unter die besten 10 geschafft. Zu diesen geh?ren neben den genannten Firmen noch Nuveen Investments, Wells Fargo & Co. und Novell, Inc.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x