14.04.08 Erneuerbare Energie

14.4.2008: Erneuerbare Energien: Aufatmen in der US-amerikanischen Erneuerbare-Energie-Branche

Die so genannten „tax credits“ sind Grundpfeiler der Finanzierung von Erneuerbare-Energie-Projekten in den Vereinigten Staaten. Die Bush-Administration und viele republikanische Kongress-Abgeordnete wehren sich gegen deren Verlängerung, nicht zuletzt weil die Demokraten sie durch den Abbau der Steuervergünstigungen für die Ölbranche gegenfinanzieren wollen. Lange erschien es unsicher, ob rechtzeitig einer Verlängerung der Ende 2008 auslaufenden Förderung beschlossen wird. Nun aber ist dieser Schritt in greifbare Nähe gerückt.

US-Medienberichten zufolge hat das US-Repräsentantenhaus sich mit klarer Mehrheit für eine Verlängerung der tax credits um ein weiteres Jahr ausgesprochen. Demnach hätten Projekte aus den Bereichen der regenerativen Energieerzeugung zehn Jahre lang Anspruch auf die Fördermittel, wenn sie bis Ende 2009 in Betrieb gehen. Nun muss noch derUS-Senat der Verlängerung zustimmen.


Bildhinweis: Dank der tax credits hat sich ein boomender US-Windmarkt entwickelt: Projekt im mittleren Westen der USA. / Quelle: AWEA
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x