14.05.04

14.5.2004: Meldung: Phönix SonnenStrom AG: SonnenSegel in Barcelona eingeweiht

SonnenSegel in Barcelona eingeweiht
Phönix SonnenStrom AG freut sich über solaren Beitrag zum Weltforum der Kulturen

Sulzemoos/Barcelona, 13.05.2004 / In Barcelona hat der spanische König Juan Carlos am 9. Mai das Weltforum der Kulturen eröffnet, zu dem fünf Millionen Besucher erwartet werden. Fünf Tage zuvor, am 4. Mai 2004, wurde ein neues Wahrzeichen der Stadt, das SonnenSegel mit einer Spitzenleistung von 444 Kilowatt auf dem Gelände des Forum der Kulturen, ans öffentliche Stromnetz angeschlossen. Rund 100 Gäste und Pressevertreter hatten sich dazu in der katalanischen Hauptstadt eingefunden. Oberbürgermeister Dr. Joan Clos und Vize-Oberbürgermeisterin für Umwelt Inma Mayol freuten sich über die erste SonnenStrom Anlage als innovatives Signal in dem eigens für das Weltforum der Kulturen neu entwickelten Stadtgebiet. Zu den Gästen der Einweihung zählte auch Dr. Murray Cameron, Vorstand International Business der Phönix SonnenStrom AG und Vizepräsident des Europäischen Photovoltaik Industrie Verbandes (EPIA).

Das SonnenSegel ist im Rahmen des EU-Projektes EUPRES aus einer Kooperation von sieben europäischen Partnern entstanden. Aufgabe der Phönix SonnenStrom AG als einzigem nicht-spanischen Unternehmen waren die Unterstützung bei Planung und Design, Beratung bei Ausschreibung und technischer Evaluierung sowie die Definition des Monitoringkonzepts. Mit diesem Vorzeigeprojekt beweist die Phönix SonnenStrom AG weiter ihre Fachkompetenz im Bereich Photovoltaik - sicherlich ein weiteres Plus für den Vertrieb von Phönix-Produkten im wachsenden spanischen Solarmarkt.

Das SonnenSegel besteht aus 2.668 monokristallinen Solarmodulen. Die Maße von 112 mal 50 Metern entsprechen ungefähr denen eines Fußballfeldes und mit einer Höhe von bis zu 50 Metern dient die Pergola - neben der umweltfreundlichen Stromerzeugung - den Besuchern des Forums als Schattenspender. "Die Ansicht von unten und der Blick von oben sind gleichermaßen beeindruckend", so Manfred Bächler, Vorstand Technik der Phönix SonnenStrom AG, bei seinem Besuch des SonnenSegels eine Woche vor der Eröffnung. - "das SonnenSegel wird die Attraktion des Forum der Kulturen werden und somit Photovoltaik international einem breiten Publikum nahe bringen", prophezeit er, "und wir sind stolz darauf, unseren Beitrag dazu geleistet zu haben".

Insgesamt sind auf dem Gelände SonnenStrom Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1,3 Megawatt vorgesehen, was den jährlichen Energieverbrauch von rund 1.000 Bewohnern Barcelonas deckt. Nach dem Forum der Kulturen werden sich im neu entwickelten Stadtgebiet Unternehmen ansiedeln. Ein neues Kongresszentrum und Hotels sind bereits gebaut.

Das Forum ist vom 9. Mai bis zum 26. September 2004 geöffnet. Ziel der Großveranstaltung ist ein Dialog der Kulturen mit Debatten und Konferenzen über Wege zum Frieden und zu nachhaltiger Entwicklung. Konzerte, Theater-, Musik- und Tanzveranstaltungen sowie Ausstellungen und Straßenfeste sollen die katalanische Metropole während des Forums zu einem kulturellen Mittelpunkt der Welt machen.


Über die Phönix SonnenStrom AG:
Die Phönix SonnenStrom AG wurde Ende 1999 gegründet und ging aus der Phönix Solarinitiative des Bundes der Energieverbraucher e. V. hervor. Kerngeschäft der Gesellschaft ist der Vertrieb von SonnenStrom Anlagen aller Leistungsklassen, der Fachgroßhandel für Solarmodule und Wechselrichter sowie Planung und Bau von solaren Großkraftwerken. Im Jahr 2002 wurde auf den Dächern der Neuen Messe München die weltweit größte PV-Aufdachanlage errichtet. Die Phönix SonnenStrom AG ist an vier Standorten in Deutschland vertreten und national und international tätig.


Für weitere Informationen:

Phönix SonnenStrom AG
Öffentlichkeitsarbeit
Andrea Zepf
Hirschbergstraße 8
D-85254 Sulzemoos
Tel.: 08135-938-313
Fax: 08135-938-099
eMail: Zepf@SonnenStromAG.de
www.SonnenStromAG.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x