14.06.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.6.2006: Spanischer Stromversorger will heimische Kapazitäten bei Wind- und Solarenergie massiv steigern

Den Neubau von Wind- und Solarparks mit Kapazitäten von insgesamt 225 Megawatt in Spanien hat der Energiekonzern Iberdrola angekündigt. Wie das spanische Unternehmen mitteilte, sollen die Anlagen bis Ende dieses Jahrzehnts an verschiedenen Standorten in der autonomen Region Extremadura entstehen. Man habe den Behörden bereits Bauanträge für eine nicht näher genannte Anzahl von Projekten zur Begutachtung und Genehmigung vorgelegt. Derzeit gehöre Extremadura zu den von der Grünstrombranche am wenigsten erschlossenen Gebieten in Spanien. Umgekehrt aber hätten Untersuchungen die besonderen Potenziale der Region bei Wind- und Solarenergie wiederholt hervorgehoben. Bislang stammen laut der Meldung rund 90 Prozent der vor Ort verbrauchten Energie (3.835 Gigawattstunden pro Jahr) aus der Produktion des örtlichen Kernkraftwerkes Almaraz.

Iberdrola SA: ISIN ES0144580018 / WKN 851357

Bild: Windpark "Elgea" der Iberdrola SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x