14.06.07 Finanzdienstleister

14.6.2007: Veranstaltungshinweis: 33. Jahresversammlung der GLS Bank in Bochum – Thema: Klima der Zukunft - gemeinsam Perspektiven schaffen

Die Bochumer GLS-Bank, ältestes Grünes Bankhaus Deutschlands, lädt zu ihrer 33. Jahresversammlung nach Bochum ein. Am Freitag, 15. und Samstag, 16. Juni können laut einer Mitteilung der Bank alle Mitglieder, Kundinnen und Kunden sowie Interessierte an der Veranstaltung teilnehmen. Tagungsort sei das Bochumer Schauspielhaus sowie die nahe gelegene GLS-Hauptstelle. An beiden Tagen solle darüber diskutiert werden, was jeder ganz konkret in seinem jeweiligen Alltag in Bezug auf den Klimawandel tun kann, so die Meldung.

Mit Blick auf den Klimawandel will sich die GLS Bank auch der Frage stellen, welchen Beitrag sie selbst dazu leisten kann. Die GLS Bank engagiert sich laut der Meldung seit vielen Jahren für den Klimaschutz. Gemeinsam mit dem GLS-Netzwerk aus Kunden, Partnern und Experten seien zahlreiche Projekte im Bereich regenerative Energien finanziert worden. Bereits 1991 habe die GLS Bank den ersten Windkraftfonds in Deutschland aufgelegt, einige Jahre später, 1997, den Erwerb des Schönauer Stromnetzes durch die Bürgerinnen und Bürger im Schwarzwald ermöglicht.

Über 600 Gäste aus ganz Deutschland erwarten die Bochumer zu der Veranstaltung. Das Programm besteht unter anderem aus Podiumsgesprächen, einem Benefizkonzert für die Bochumer Symphonie, Vorträgen und Projektpräsentationen. Eingeladen sind: Dr. Hartmut Graßl, Klimaforscher, Stephan Kohler, Geschäftsführer Deutsche Energie Agentur, Prof. Dr. Ulrich Köpke, Professor am Institut für Organischen Landbau/Universität Bonn und Ursula Sladek, Geschäftsführerin Elektrizitätswerke Schönau.

Bild: Sitz der GLS Bank in der Bochumer Christstrasse / Quelle. Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x