14.07.03

14.7.2003: Hoffnungsschimmer - Ratingagentur erwägt bessere Benotung für Gerling

Standard & Poor"s wird die Benotung der Gerling-Gruppe für das operative Geschäft möglicherweise anheben. Das hat die renommierte Ratingagentur Medienberichten zufolge erklärt. Grund dafür seien die Gespräche, die der Versicherer mit Investoren führt, um dringend notwendiges Kapital zu erhalten. Der Gerling-Vorstand hatte sich darüber zuversichtlich geäußert.

Mit einer Anhebung würde sich zum einen die Position des angeschlagenen Kölner Konzerns für die im anstehenden Herbst Neuverhandlung der Verträge mit Großkunden deutlich verbessern. Diese messen den Zensuren seitens der Ratingagenturen große Bedeutung zu. Bei einer kritischen Bonitätsbewertung könnten sie fürchten, dass Gerling außerstande ist, große Schadensfälle zu verkraften. Zum anderen würden durch eine besseres Rating die Refinanzierungskosten für Gerling geringer ausfallen.

Gerling gilt als nachhaltig agierendes Unternehmen und führt auch nachhaltige Kapitalanlageprodukte wie Gerling Select 21 (WKN 984734). Firmeninhaber Rolf Gerling (65,5 Prozent) ist einer der wesentlichen Akteure der deutschen Wirtschaft in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x