14.07.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.7.2005: Tomra Systems ASA schlie?t zweites Quartal mit Millionenverlust im operativen Gesch?ft - R?ckzug aus Brasilien

Der norwegische Weltmarktf?hrer bei automatischen Pfandr?cknahmesystemen, Tomra Systems ASA, verbucht im zweiten Quartal 2005 Verluste im operativen Gesch?ft. Wie das b?rsennotierte Unternehmen mit Sitz im norwegischen Asker mitteilte, belief sich der Fehlbetrag beim operativen Ergebnis auf 95 Millionen Norwegische Kronen (NOK; 11,40 Millionen Euro). Darin seien Umstrukturierungskosten im Volumen von 135 Millionen NOK enthalten, hie? es. Das Betriebsergebnis lag den Angaben zufolge ohne Ber?cksichtigung der Umstrukturierungskosten bei 40 Millionen NOK, nach 42 Millionen im Vorjahr. Die Umsatzerl?se stiegen um 16 Prozent auf 687 Millionen NOK.

In Finnland und Schweden sei das Gesch?ft r?ckl?ufig gewesen, berichtete Tomra weiter; in D?nemark verzeichne man Zuw?chse, dort h?tten sich mehrere Gesch?ftser?ffnungen positiv ausgewirkt. Es werde erwartet, dass sich diese Entwicklung für die zweite H?lfte 2005 fortsetze. In den Niederlanden werde ab dem 1. Januar 2006 eine neue Gesetzgebung wirksam, auf Einwegbeh?lter ab ein Liter solle ein Pfand erhoben werden. Tomra erwartet laut der Meldung daraus positive Einfl?sse für die zweite H?lfte 2005, aktuell l?gen Bestellungen für mehr als 100 neue Maschinen vor. In den Oststaaten der USA und in Kanada steigerte das Unternehmen seine Ums?tze um drei Prozent auf 92 Millionen Norwegische Kronen.

Wie Tomra abschlie?end berichtete, soll das Gesch?ft in Brasilien verkauft werden. In Gro?britannien werde man dagegen das Engagement ausbauen.

Tomra Systems ASA: ISIN NO0005668905 / WKN 872535

Bild: Pfandr?cknahmeautomat der Tomra Systems ASA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x