14.08.03 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.8.2003: "Rekordjahr" - Campingbetreiber Regenbogen AG profitiert von Bilderbuchsommer

Die Regenbogen AG meldet für die erste Hälfte des Geschäftsjahres 2003 kräftig wachsende Umsätze. Wie der börsennotierte Betreiber von Campingplätzen für naturnahen Urlaub mitteilt, lagen die Erlöse mit 2,5 Mio. Euro um 37 Prozent über den Vorjahreswerten (Januar bis Juni 2002: 1,9 Mio. Euro). Hintergrund für das stürmische Wachstum sei die Übernahme und Integration neuer Camps, so die Regenbogen AG. Diese hätten allerdings gleichzeitig für einen Anstieg der Fixkosten gesorgt; das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) habe sich deshalb gegenüber dem Vergleichszeitraum 2002 auf minus 0,6 Mio. Euro verschlechtert (Vorjahr: 0,3 Mio.). Ein operativer Verlust in der Vorsaison sei allerdings in der Branche üblich, argumentiert das Unternehmen mit Sitz im holsteinischen Laboe.

Für das Gesamtjahr prognostizieren die Touristikspezialisten für ihr Unternehmen ein "Rekordjahr". Mit den Erlösen aus der laufenden Sommersaison wolle man Umsätze von 8,0 Mio. Euro (nach 5,9 Mio. Euro in 2002) und ein EBIT von mindestens 1,0 Mio. Euro (nach 0,8 Mio. Euro in 2002) erreichen, hieß es.

Regenbogen AG: ISIN DE0008009564, WKN 800 956
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x