Nachhaltige Aktien, Meldungen

14.8.2006: Kurs der Sunways-Aktie bricht nach Vorlage der Quartalszahlen zweistellig ein - Steigende Rohstoffkosten belasten das Ergebnis

Die Sunways AG hat ihren Umsatz im zweiten Quartal 2006 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um rund 80 Prozent auf 38,4 Millionen Euro gesteigert (2005: 21.4 Millionen Euro). Wie das Unternehmen aus Konstanz mitteilt, war der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) durch gestiegene Rohstoffkosten belastet und belief sich wie im Vorjahr auf 0,4 Millionen Euro. Dabei erwirtschaftete das Segment Solarzellen ein negatives EBIT von minus 1,1 Millionen Euro nach minus 0,6 Millionen Euro im Vorjahr. Das Segment Solarsysteme erzielte den Angaben zufolge ein positives Ergebnis von 1,5 Millionen Euro im Vergleich zu 1,0 Millionen Euro 2005.

Beide Produktionsstätten seien im Berichtszeitraum nahezu ausgelastet gewesen, heißt es weiter. Zirka 40 Prozent des Umsatzes wurden demnach im Segment Solarzellen (davon 23 Prozent im Ausland) und zirka 60 Prozent im Segment Solarsysteme/-projekte erzielt (davon fünf Prozent im Ausland).

Für das Geschäftsjahr 2006 erwartet das Unternehmen eine Umsatzsteigerung auf mindestens 150 Millionen Euro. Die hohen Einkaufspreise auf dem Spotmarkt würden zu einer Ergebnisbelastung auch in den Folgequartalen führen. Auf Jahressicht rechnet Sunways mit einem positiven EBIT.

Die Aktie der Sunways AG befindet sich seit Anfang Februar, als sie einen Jahreshöchststand von 24,70 erreichte, im Sinkflug. Heute morgen verlor sie im Xetra-Handel 16,81 Prozent und notierte bei 8,46 Euro (9:13 Uhr).

Sunways AG: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Bildhinweis: Transparente Zellen/ Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x