Nachhaltige Aktien, Meldungen

14.9.2006: Experten geben Kaufempfehlung für Aktien der Agor AG ab

Die Aktien der Kölner Recyclinggesellschaft für Aluminiumsalzschlacken, Agor AG, sind nach Einschätzungen des Börsenbriefs Öko-Invest kaufenswert. Die Konzentration auf das Kerngeschäft habe dem aus der B.U.S. Berzelius Umwelt-Service AG hervorgegangenen Unternehmen Auftrieb verschafft. Der Umsatz sei in den ersten sechs Monaten 2006 leicht um zwei Prozent auf 24,3 Millionen Euro zurückgegangen. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) habe sich von minus drei Millionen Euro auf positive 0,76 Millionen Euro verbessert. Das negative Halbjahresergebnis von minus 4,2 Millionen Euro habe sich auf minus 0,9 Millionen gesteigert. Durch Schuldenabbau habe die Eigenkapitalquote von rund 23 Prozent auf über 31% zugelegt.
Agor habe am kanadischen Standort die übernommene Salzschlackenanlage nach ökologischen und verfahrenstechnischen Kriterien optimiert. Neben den beiden bereits bestehenden deutschen Standorten in Lünen und Hannover solle die geplante dritte deutsche Anlage, ALSA Süd im bayerischen Tging/Inn, noch vor Ende dieses Jahres in Betrieb genommen werden. Durch deren Anlaufverluste werde das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr noch leicht negativ ausfallen. Erst im nächsten Jahr rechne das Unternehmen mit einem anziehenden Ergebnis. Die Experten von Öko-Invest rechnen 2007 mit Aktienkursen von mindestens drei Euro.

Die Aktie notierte heute morgen in Frankfurt nahezu unverändert bei 2,05 Euro (11:57 Uhr).

Agor AG: ISIN DE0005546006 / WKN 554600

Bildhinweis: Eine Aufbereitungsanlage der Agor AG / Quelle: Unternehmen
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x