14.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.9.2007: Aktien-News: Ein neuer Stern am Solarhimmel - centrotherm photovoltaics AG will an die Börse

Die centrotherm photovoltaics AG aus Blaubeuren, Baden-Württemberg, plant den Gang an die Börse. Nach Presseinformationen soll die Notierung des Photovoltaikunternehmens im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse noch im Herbst dieses Jahres stattfinden. Wie centrotherm mitteilte, werden die zu platzierenden Aktien voraussichtlich mehrheitlich aus einer Kapitalerhöhung der Gesellschaft stammen.

Der Technologie-Anbieter ist den Angaben zufolge international tätig und deckt zentrale Stufen der Wertschöpfungskette der Photovoltaik ab. Neben schlüsselfertigen Produktionslinien im Bereich Solarzellen bietet das Unternehmen seinen Kunden auch Service- und Beratungsleistungen. Zum Kundenkreis zählen beispielsweise die deutschen Unternehmen Q-Cells, ErSol und Sunways.

Die centrotherm erstellt ihre Jahresabschlüsse nach International Financial Reporting Standards (IFRS). Das Unternehmen ist aus der 1976 gegründeten centrotherm Elektrische Anlagen GmbH + Co. KG hervorgegangen und bereits seit den neunziger Jahren im Photovoltaik-Markt aktiv. Nach Umstrukturierungen erfolgte 2006 die Gründung der centrotherm photovoltaics AG.

Im Geschäftsjahr 2006 erzielte centrotherm einen Pro-Forma-Umsatz von 108,5 Millionen Euro und einen Pro-Forma-Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 11,3 Millionen Euro. Dabei wurde das Geschäft der zum 1. Mai 2006 übernommenen centrotherm Photovoltaics Solutions GmbH mit eingerechnet.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x