14.09.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

14.9.2007: Aktien-News: Windkraftunternehmen Clipper Windpower stellt sich breiter auf – Gemeinschaftsunternehmen mit spanischem Partner gegründet

Der bislang auf den US-Markt konzentrierte Windkraftunternehmen Clipper Windpower stellt sich breiter auf. Einem US-Medienbericht zufolge hat sie mit der spanischen Hemeretik die Bildung eines Gemeinschaftsunternehmens verabredet. Darin sollen die Tochtergesellschaft der Spanier, Helium, mit der Clipper-Tochter Clipper Windpower Development zusammengeschlossen werden. Die spanische Hemeretik bringt dabei Anlagen in Spanien, anderen europäischen Ländern und Lateinamerika ein und ergänzt die von Clipper gelieferten nordamerikanischen Werte. Das joint venture mit dem Namen Capgen soll mit einem Auftragsportfolio von über 10.500 Megawatt (MW) starten. Mit 72 Prozent wird Clipper Windpower den Angaben zufolge den Mehrheitsanteil halten.

Wie James G.P. Dehlsen, Gründer und CEO von Clipper Windpower, gegenüber einem US-Portal erklärte, erhofft er sich durch den Zusammenschluss einen leichteren Einstieg in den europäischen Windmarkt. Capgen profitiere von den Produktentwicklungen bei Clipper Windpower, die Windturbinen vom Typ Liberty herstellt und Windparks projektiert (wir haben das Unternehmen im vergangenen Jahr ausführlich vorgestellt, nachzulesen im ECOreporter.de-Beitrag vom Aril 2006). Einer Pressemeldung zufolge soll Pedro Barriuso die Leitung von Capgen übernehmen. Dieser hatte zwischen 2002 und 2006 für den spanischen Energiekonzern Iberdrola den Aufbau von Windkraftwerken in Spanien begleitet.
Seit September 2005 ist die Clipper-Aktie an der Londoner AIM (Alternative Investment Market) gelistet. Von einem Startkurs um die 200 Pence hatte sich der Anteilsschein dort auf über 900 Pence verteuert. Seither ist er jedoch auf 500 Pence eingebrochen.

Clipper Windpower Plc: ISIN GB00B09H7Z56 / WKN A0F6CG

Bildhinweis: Windpark von GE Energy: Dem Platzhirsch auf dem Windmarkt der USA macht Clipper verstärkt Konkurrenz. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x