15.10.04 Fonds / ETF

15.10.2004: ECOfondsreporter-Test: Das waren die zehn besten nachhaltigen Aktienfonds im September 2004

Im September schnitt der Aktienfonds ADIG CB-Fund NewPower mit einem Wertzuwachs von 4,1 Prozent von allen deutschen Umwelt-, Öko-, Nachhaltigkeits- und Neue-Energie-Fonds am besten ab. In der Wertentwicklung der letzten 12 Monate hält er mit einem Kursanstieg von 12,03 Prozent jedoch lediglich Kontakt zur Spitzengruppe.

Das ist das Ergebnis des ECOfondsreporter-Tests für September. Die Datenbank ECOfondsreporter wertet alle in Deutschland erhältlichen ethischen, ökologischen und nachhaltigen Aktienfonds aus. Einen Zwischenspurt legte im September der UniSector: NatureTech der Union Investment Luxembourg ein. Mit 2,97 Prozent erreichte er Rang zwei. Im Jahresvergleich liegt er aber mit 8,31 Prozent Wertzuwachs abgeschlagen hinter den anderen Spitzenreitern des Septembers. Nicht nur im September, sondern das ganze letzte Jahr steht der Aviva Funds European Socially Responsible Equity Fund gut da: 2,91 Prozent plus im September und 18,72 Prozent in den letzten 12 Monaten dürften die Anleger erfreuen. Auffällig: Von den besten zehn nachhaltigen Aktienfonds des September erreichten im Neun-Monats-Vergleich immerhin fünf einen zweistelligen Wertzuwachs. Im Jahresvergleich sind es sogar neun. Neun sind es auch, die im September mehr als 2 Prozent zugelegt haben. Dazu zählt auch der von Andreas Knörzer/BankSarasin gemanagte New Energy Fund (2,32). Sowohl in den vergangenen 12 Monaten als auch im bisherigen Jahr 2004 hat er von den hier aufgelisteten Nachhaltigkeitsfonds mit 31 beziehungsweise 21,8 Prozent den kräftigsten meisten Wertzuwachs vorzuweisen.

Mehr Angaben zu den Fonds selbst finden Sie unter www.ecoreporter.de/ecofondsreporter.

Bildhinweis: Der ADIG CB-Fund NewPower setzt auf Erneuerbare Energie-Unternehmen wie etwa Fuelcell Energy, Brennstoffzellenlieferant für DaimlerChrysler / Quelle: ECOreporter.de; die besten Nachhaltigkeitsfonds im September / Quelle: ECOfondsreporter
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x