15.10.04 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.10.2004: Kölner Entsorger will von Einigung beim Dosenpfand profitieren

Die Bundesregierung will die Bundesratsinitiative zur Novellierung der Verpackungsverordnung aufgreifen und das weitere Verfahren unverzüglich in Gang bringen. Mit einem Inkrafttreten der Regelung rechnet das Bundesumweltministerium noch in diesem Jahr. Die Kölner Interseroh AG hat die Pfand-Einigung im Bundesrat in einer Unternehmensmeldung begrüßt. Der Recycling-Dienstleister und Sekundärrohstoff-Lieferant sieht sich als Betreiber des Rücknahmesystems Westpfand dafür gut aufgestellt. und können daher die neue Rechtslage direkt in unternehmerisches Handeln umsetzen. "Wir bieten die flächendeckende Rücknahme ebenso wie eine Clearingstelle",erklärte Michael Mevissen, der für das Systemgeschäft verantwortliche Vorstand der Interseroh AG.

Interseroh: ISIN: DE 0006209901 / WKN: 620 990

Bildhinweis: Interseroh sortiert, recycelt und entsorgt / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x