15.11.02

15.11.2002: Ad hoc: Geschäftsverlauf voestalpine im ersten Halbjahr 2002/2003

Die allgemeine Wirtschaftslage in Europa und den USA hat sich in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2002/2003 anhaltend schwierig dargestellt. Dennoch ist es dem voestalpine-Konzern erneut gelungen, seinen kontrollierten Wachstumskurs planmäßig fortzusetzen. Die Umsatzsteigerung ergab sich vorwiegend aus der erstmaligen Vollkonsolidierung der im Vorjahr erworbenen Unternehmen Polynorm, Elmsteel und TSTG Schienentechnik. In Anbetracht des konjunkturellen Umfeldes und im Vergleich zum Halbjahr 2001/2002 stellen sich die Ergebnisse des voestalpine-Konzerns im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2002/2003 äußerst erfreulich dar: voestalpine-Konzern in Zahlen (nach IAS) (in Mio. EUR) 1.4.-30.9.2001 1.4.-30.9.2002 Veränderung in % Umsatz 1.643,7 2.000,9 +22,3 EBITDA 201,0 227,0 +12,9 EBITDA-Marge (in %) 12,2 11,3 EBIT 87,0 90,6 +4,1 EBIT-Marge (in %) 5,3 4,5 EGT 15,1 22,5 +49,0 Periodenüberschuss 9,1 12,0 +31,9 Gewinn je Aktie (in EUR) 0,28 0,3 Beschäftigte (ohne 16.214 20.179 +24,5 Lehrlinge) zum Periodenende.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x