15.11.04

15.11.2004: Meldung: Celesio AG: Zahlen zum 3. Quartal

Celesio mit Zahlen zum 3. Quartal auf Erfolgskurs - Erste wichtige Schritte im angekündigten Ausbau der Dienstleistungen für Pharmahersteller vollzogen - Fritz Oesterle: "Weichen für künftiges Wachstum gestellt"

15. November 2004, Stuttgart.

Celesio, Europas führendes Pharmahandelsunternehmen, präsentierte ihre Zahlen zum Ende des 3. Quartals 2004. Mit einem Ergebniswachstum von 26,1 Prozent in lokaler Währung in den ersten neun Monaten des Jahres 2004 ist Celesio auf Erfolgskurs und erhöht ihren Ausblick für das Gesamtjahr auf über 20 Prozent Wachstum beim Ergebnis vor Steuern.

Der Vorstandsvorsitzende Fritz Oesterle erklärte die Ergebnisse: "Das seit fast 18 Jahren ununterbrochene Wachstum macht deutlich, dass wir zum einen in einem attraktiven Markt tätig sind. Zum anderen ist dieser Erfolg das Ergebnis der richtigen strategischen und unternehmerischen Ausrichtung."

Oesterle gab zudem bekannt, dass Celesio erste konkrete Schritte im angekündigten Ausbau ihrer Dienstleistungen für Pharmahersteller vollzogen habe. Den Akquisitionen in Spanien, Deutschland und Tschechien sollen nach den Worten von Oesterle weitere folgen. Celesio baut damit als erstes Unternehmen ein eigenes europaweites Netzwerk auf, das den Pharmaherstellern Logistik- und Marketinglösungen sowie sonstige Dienstleistungen für ganz Europa aus einer Hand anbietet, und stellt so "die Weichen für zukünftiges Wachstum".

Der Konzern blickt auf mehrere Jahrzehnte Erfahrungen und Know-how in einzelnen Märkten in diesem Bereich zurück. Dazu Oesterle: "Die Übernahme von Sanalog in Deutschland, Seur Pharma in Spanien und Realpol in Tschechien ist ein großer Schritt in die Richtung unseres Ziels, auch der führende europäische Dienstleistungskonzern im Pharmamarkt zu werden. Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Beschäftigten unserer neuen Unternehmen. Wir sind stolz darauf, sie als unsere Partner in diesen Märkten zu haben."

Im Einzelnen präsentierte der Vorstandsvorsitzende die Zahlen zum Ende des 3. Quartals 2004. In lokaler Währung erhöhte sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Prozent auf 14,2 Milliarden EUR und das Vorsteuerergebnis um 26,1 Prozent auf 329,4 Millionen EUR. Der Cashflow stieg wechselkursbereinigt um 16,5 Prozent auf 301,7 Millionen EUR. Die Investitionen der ersten neun Monate 2004 wurden vollständig aus dem Cashflow finanziert.

Ausblick
Für den weiteren Verlauf des Jahrs 2004 ist der Vorstand sehr zuversichtlich. Dazu betont Oesterle: "Auf Basis des sehr erfreulichen Geschäftsverlaufs der ersten drei Quartale kann für den Konzern die Prognose für das Wachstum des Vorsteuerergebnisses in lokaler Währung auf über 20 Prozent für das Gesamtjahr 2004 erhöht werden." Der Umsatz soll in lokaler Währung im Großhandel im Rahmen des vergleichbaren Marktwachstums steigen und im Einzelhandel über dem vergleichbaren Markt wachsen.

Für Rückfragen: Michael Rüdel +49(0)711.5001-658
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x