15.11.04 Erneuerbare Energie

15.11.2004: Vorrang für Offshore-Windkraft unsinnig? - Vordenker der Energiewende fordert dezentrale Energieversorgung

Die Zukunft der Energieversorgung besteht nicht in einer Integration der Erneuerbaren Energien in das bestehende Stromnetz. Vielmehr ist der komplette Umbau des Energiesystems erforderlich und die Energieversorgung dezentral zu organisieren. Das hat laut der Berliner Tageszeitung "taz" Hermann Scheer erklärt, SPD-Bundestagsabgeordneter und Träger des alternativen Nobelpreises. Daher sei es auch "unsinnig", vorrangig auf Offshore-Windparks zu setzen, also im Rahmen des Status quo zu bleiben und einen Konflikt mit den Stromversorgern und deren eingefahrenen Strukturen zu vermeiden.

Bildhinweis: Sorgt weiter für Diskussionsstoff: die Offshore-Technologie / Quelle: NEG Micon
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x