15.11.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.11.2005: "Duales System Interseroh" (DSI) in Niedersachsen zugelassen - Interseroh-Chef Kook: "Durchbruch für einen echten Wettbewerb"

Die K?lner Interseroh AG darf nun auch in Niedersachsen ihr "Duales System Interseroh" (DSI) anbieten. Laut einer Meldung des b?rsennotierten Rohstoff- und Recyclingkonzerns hat das Bundesland das DSI offiziell als duales System zugelassen. Das DSI erreiche jetzt rund 54 Prozent der Bundesb?rger, hie? es. Mit ?ber der H?lfte der bundesdeutschen Bev?lkerung sei eine Gr??enordnung erreicht, die den Anreiz für den Wechsel von Unternehmen zum DSI deutlich steigerten. "Die Feststellungen in Niedersachsen und in Nordrhein-Westfalen sind der Durchbruch für einen echten Wettbewerb der dualen Systeme", sagte Dr. Werner Kook, Vorstandsvorsitzender der Interseroh AG. Das Unternehmen ist eigenen Angaben zufolge inzwischen in Bayern, Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und im Saarland als duales System entsprechend der Verpackungsverordnung festgestellt. Antr?ge in weiteren Bundesl?ndern liefen. Kook: "Ende 2006 wollen wir unser Duales System Interseroh fl?chendeckend in Deutschland etabliert haben."

Interseroh AG: ISIN: DE 0006209901 / WKN 620 990

Bild: Entsorgung von Kunststofffolien bei der Interseroh AG / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x