15.11.05 Fonds / ETF

15.11.2005: ECOfondsreporter-Test: Das waren die zehn besten nachhaltigen Renten- und Mischfonds im Oktober

Die Letzten werden die Ersten sein: Bei der monatlichen Auswertung unserer Datenbank ECOfondsreporter für Renten- und Mischfonds ist der ?ko Trend Bonds der Kapitanlagegesellschaft (KAG) ?koworld Lux. SA auf Platz Eins gelandet. Der Rentenfonds verzeichnete als einziger in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Nachhaltigkkeitsfonds ein Plus - wenn auch nur 0,16 Prozent. Wie die Aktienfonds (ECOreporter.de berichtete) haben nun auch die nachhaltigen Renten- und Mischfonds im Oktober Kursverluste erlitten. In der langfristigen Betrachtung bildet der Monatssieger das Schlu?licht unserer Auswertung, mit plus 0,92 Prozent seit Jahresbeginn liegt er weit abgeschlagen hinter dem Panda Renditefonds DWS, der mit plus 5,54 Prozent bester Rentenfonds des laufenden Jahres ist. Im Oktober hatte der Panda-Fonds allerdings ein Minus von 1,17 Prozent zu verkraften. Noch mehr Federn musste der seit Jahresanfang erfolgreichste nachhaltige Mischfonds lassen. Der Swisscanto (LU) Portfolio Fund Green Invest Balanced der Schweizer KAG Swisscanto liegt seit Jahresbeginn 13,22 Prozent im Plus, im Oktober verlor der Fonds 2,11 Prozent

Den geringsten Verlust verzeichnete im Oktober der Rentenfonds AXA World Funds Development Debt. Der Fonds der KAG AXA Investment Managers, Luxemburg, liegt jedoch mit plus 1,75 Prozent seit Jahresbeginn auf dem vorletzten Platz unter den f?nfzehn Rentenfonds in unserer Auswertung. Ein ausgewogeneres Verh?ltnis von relativer Kursstabilit?t und Performance bietet der Mischfonds der Schweizer Bank Sarasin, der Sarasin OekoSar Portfolio. Der schon 1994 aufgelegte Fonds verlor im Oktober nur 0,42 Prozent, verzeichnet seit dem 1. Januar jedoch einen Wertzuwachs von 10,58 Prozent; damit ist er aktuell der viertbeste nachhaltige Mischfonds in unserer Auswertung. Der Sarasin-Fonds kauft keine Aktien von Unternehmen aus den Bereichen Tabak, Pornografie, R?stung, Kernenergieproduktion, Automobilbauindustrie, Flugzeugbau, Chlor- und Agrochemie.

Drittbester "Verlustbegrenzer" war im Oktober mit dem Julius B?r MI-Fonds ECO ein weiterer Mischfonds. Der Fonds der Schweizer Julius Baer Multicooperation SICAV b??te 0,61 Prozent an Wert ein. Seit Jahresbeginn erwirtschaftete er einen Zuwachs von 6,07 Prozent, damit liegt der Julius B?r MI-Fonds ECO an drittletzter Position unter den Mischfonds in unserer Auswertung. Der Fonds investiert weltweit in Geldmarktpapiere, Anleihen und Aktien, wobei das Fondsmanagement ausdr?cklich auf ?kologische und soziale Kriterien achtet. Als unabh?ngige Instanz ?berwacht der Verkehrs-Club der Schweiz die Einhaltung der besonderen Umweltauflagen. Der Aktienanteil im Portfolio betr?gt rund 40 Prozent, der Anleihenanteil rund 50 Prozent. Anlagen in Schweizer Franken bilden ein deutliches Schwergewicht. Zu den gr??ten Position des Fonds geh?rten zuletzt Wertpapiere der Deutschen Bahn AG, des Schweizer Zementherstellers Holcim und der Stadt Kopenhagen. Das Nachhaltigkeitsresearch für den Fonds bezieht Julius B?r von der Z?rcher Kantonalbank.

Unsere Auswertung basiert auf der Datenbank ECOfondsreporter. Sie enth?lt ?ber 100 ethische, ?kologische und nachhaltige Fonds aus dem deutschsprachigen Raum. ECOfondsreporter ist ein Gemeinschaftsprojekt der ECOreporter.de AG und des Panda Finanz Service. Die Performanceangaben beruhen auf Daten von Standard&Poor"s.



Die zehn besten Nachhaltigen Mischfonds im Oktober 2005




Die zehn besten Nachhaltigen Rentenfonds im Oktober 2005

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x