15.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.11.2006: Masterflex AG steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten drei Quartalen - Kerngeschäftsfeld High-Tech-Schlauchsysteme besonders erfolgreich

Die Masterflex AG aus Gelsenkirchen meldet für die ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2006 Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. Die börsennotierte Spezialistin in der Verarbeitung von Spezialkunststoffen hat demnach die Erlöse um 38,4 Prozent auf 83,8 Mio. EUR gesteigert. Das um Akquisitionen bereinigte Umsatzwachstum belief sich den Angaben zufolge auf 19,8 Prozent. Der Gewinn vor Steuern, Abschreibungen und Zinsen (EBITDA) kletterte auf 11,2 Millionen Euro (plus 14,9 Prozent) der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf neun Millionen Euro (plus 11,8 Prozent). Der Zuwachs gehe maßgeblich auf den Bereich High-Tech-Schlauchsysteme zurück, so Masterflex.

Vergleichsweise schwach fiel der Anstieg des Nettogewinns der Gesellschaft aus, er legte um 1,8 Prozent auf 4,6 Millionen Euro zu. Das Ergebnis pro Aktie gibt Masterflex mit 1,04 Euro an (plus 4,0 Prozent).

Der Masterflex-Vorstand bekräftigt seine Gesamtjahresprognose 2006: Der Umsatz solle um über 30 Prozent steigen, der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) um 10 bis 20 Prozent. Im Zentrum der Wachstumspläne für das Geschäftsjahr 2007 steht laut der Meldung das Kerngeschäftsfeld High-Tech-Schlauchsysteme. Hier zeichne sich eine dynamische Entwicklung durch die Einführung neuer Produkte, die weitere Internationalisierung und ein forciertes USA-Geschäft ab. Unter diesen Voraussetzungen erwartet der Vorstand im Geschäftsjahr 2007 weiter steigende Umsätze sowie eine wesentlich höhere Steigerung des Gewinns vor Steuern und Zinsen.

Masterflex AG: WKN 549293 / ISIN DE0005492938

Bildhinweis: Masterflex-Schlauchsysteme / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x