15.11.06

15.11.2006: Meldung: Phonak Holding AG: Halbjahresabschluss 2006/07

Datum 15. November 2006
Kontakt Dr. Valentin Chapero (CEO) und Oliver Walker (CFO)
· Umsatzsteigerung von 29,0% auf CHF 504,2 Mio. (wovon 15,6% organisch, 12,7% Akquisitionen und 0,7% Währungseffekt)
· EBITA-Marge verbessert sich auf 25,1% (Vorjahr: 24,8%)
· Gewinn nach Steuern wächst um 32,0% auf CHF 102,2 Mio.
· Organisches Umsatzwachstum von 15,6% übertrifft das Marktwachstum der Hörgeräteindustrie deutlich
· EUHA - Mit Savia Art setzt Phonak erneut den Standard in der Hörgeräteindustrie
· Hear the World - Plácido Domingo und die Wiener Philharmoniker unterstützen Phonak dabei, Menschen rund um den Globus über die Wichtigkeit des Hörens aufzuklären
· Auch im Geschäftsjahr 2006/07 wurden mehrere, wettbewerbsstarke Hörsysteme im Markt eingeführt: Savia Art, microPower, Verve Steinway Edition, Indigo und Element
· Ausblick Geschäftsjahr 2006/07: Weiterhin starkes organisches Umsatzwachstum und weitere Verbesserung der EBITA-Marge. Aufgrund der starken Vergleichsbasis des zweiten Halbjahres 2005/06 wird das Umsatzwachstum im zweiten Halbjahr 2006/07 geringer ausfallen Erfolgreicher Start ins Phonak Geschäftsjahr 2006/07 Die angekündigte Akquisition der ReSound Gruppe stellt eine historische Weichenstellung für den langfristigen Erfolg der Phonak Gruppe dar und schafft einen erheblichen Mehrwert für alle Anspruchsgruppen

Die Phonak Gruppe ist sehr erfolgreich ins neue Geschäftsjahr 2006/07 gestartet und hat im ersten Halbjahr ein Ergebnis erzielt, das über unseren Erwartungen liegt. Umsatz und Gewinn kletterten auf neue Höchstwerte, und zum ersten Mal in der Geschichte der Phonak Gruppe haben wir in einem Halbjahr die 500-Millionen-Umsatzmarke durchbrochen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnten wir den Umsatz um weitere 29,0% auf CHF 504,2 Mio. steigern. Das organische Wachstum in Lokalwährungen erreichte 15,6%. Zu diesem starken Wachstum haben neben dem erfolgreichen Hörsystem Savia vor allem die neuen Produktlinien Eleva, microPower und eXtra beigetragen. Die Betriebsertragsmarge verbesserte sich von 66,0% im letzten Jahr auf 68,0%. Gründe dafür sind Effizienzsteigerungen dank höherer Produktionsvolumen, Kosteneinsparungen bei der Materialbeschaffung und eine gesteigerte Wertschöpfung in unserer chinesischen Produktionsstätte. Der Betriebsgewinn vor akquisitionsbedingten Abschreibungen (EBITA) erhöhte sich um 30,7% auf CHF 126,6 Mio., was einer EBITA-Marge von 25,1% entspricht. Der Anstieg der betrieblichen Aufwendungen ist hauptsächlich auf den Ausbau unserer Forschungs- und Entwicklungs-Kapazitäten, sowie die Ausweitung unserer globalen Vertriebsstrukturen zurückzuführen. Der Gewinn nach Steuern zeigte eine überproportionale Wachstumsdynamik von 32,0% und erreichte CHF 102,2 Mio. Das ist mehr als die Phonak Gruppe im gesamten vorletzten Geschäftsjahr (2004/05) erwirtschaftet hat.


Bekanntgabe der Akquisition von ReSound - Ein wichtiger Meilenstein für die Phonak Gruppe

Der Höhepunkt des laufenden Geschäftsjahres war zweifellos die Bekanntgabe einer
Vereinbarung über die Akquisition der ReSound Gruppe, einer weltweit führenden
Hörgeräteherstellerin aus Dänemark. Wir sind überzeugt, dass dieser Schritt eine
historische Weichenstellung für den langfristigen Erfolg der Phonak Gruppe darstellt und
einen erheblichen Mehrwert für alle Anspruchsgruppen schafft. Gemeinsam können wir
künftig auf noch nie da gewesene Forschungs- und Entwicklungs- sowie Marketingkapazitäten
zurückgreifen und bislang nicht genutzte Potenziale des Hörgerätemarktes
zugunsten hörgeschädigter Menschen aktiv erschließen. Die Transaktion bedarf der
Genehmigung durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden. Wir gehen davon aus, dass
die Transaktion im ersten Halbjahr 2007 vollzogen wird.


Weiterer Ausbau unseres wettbewerbsstarken Produktportfolios

Am Europäischen Hörgeräte-Kongress (EUHA) im Oktober 2006 haben wir unsere Innovationsstärke mit einer Vielzahl von Neuerungen unter Beweis gestellt. So haben wir mit Savia Art ein weiteres Meisterwerk der Hörgerätetechnologie lanciert und damit erneut den Standard in der Hörgeräteindustrie gesetzt. Eine beeindruckende Anzahl exklusiver Weltneuheiten, wie SoundRelax, Self Learning und NoWhistle Technologie, verhelfen den Savia Art Hörsystemen zu natürlicher Intelligenz und erlauben eine bisher unerreichte Feinabstimmung auf die persönlichen Hör- und Lifestyle-Bedürfnisse. In diesem Geschäftsjahr hat Phonak hearing systems neben Savia Art auch die microPower Produktlinie und die Verve Steinway Edition lanciert, das erste Co-Branding-Modell in der Hörgeräte-Industrie.

Nach der Einführung von Indigo im Frühling diesen Jahres hat Unitron Hearing nun sein Produktportfolio mit neuen PALIO-basierten Hörsystemen vervollständigt, die alle Preissegmente von der Einstiegsstufe bis zur Mittelklasse abdecken. Die Element Reihe besteht aus drei Modellen: Element 16, Element 8 und Element 4, die mit unterschiedlichen Leistungs- und Komfort-Features wie zum Beispiel AntiShock ausgestattet sind.


Phonak Gruppe in ausgezeichneter Verfassung

Über die letzten Jahre hat die Phonak Gruppe ihre Position als Innovations- und Technologieführerin der Hörgerätebranche weiter ausgebaut. Die Gruppe verfügt über ein sehr starkes globales Management Team und einen hohen Grad an Wettbewerbsfähigkeit. Unser hervorragendes Geschäftsergebnis beruht auf der konsequenten Umsetzung unserer Strategie der Produktinnovation und der Verbesserung der Verkaufs- und Vertriebskapazitäten. Diese Strategie wird auch für die neue Phonak Gruppe, einschliesslich ReSound, gelten. Wir sind äußerst zuversichtlich, dass wir die Herausforderungen der Integration der ReSound Gruppe erfolgreich meistern werden und dass der Zeitpunkt für diesen Schritt vorwärts nicht besser gewählt sein könnte.


Ausblick auf das Geschäftsjahr 2006/07

Phonak verfügt über eines der wettbewerbsstärksten Produktportfolios der Branche und über eine gut gefüllte Produktepipeline. Auf Basis der aktuellen Marktbedingungen, ohne Berücksichtigung der geplanten Integration der ReSound Gruppe und vorbehaltlich unvorhergesehener Ereignisse, erwarten wir für das Geschäftsjahr 2006/07 ein weiterhin starkes organisches Umsatzwachstum und eine weitere Verbesserung der EBITA-Marge. Aufgrund der starken Vergleichsbasis des zweiten Halbjahres 2005/06 wird das Umsatzwachstum im zweiten Halbjahr 2006/07 geringer ausfallen. Allerdings rechnen wir damit, dass wir auch im zweiten Halbjahr 2006/07 das Marktwachstum übertreffen werden.


Der Halbjahresbericht 2006/07 ist erhältlich unter:

www.phonak.com/de/company/investors/financial/semiannual.htm

Phonak Holding AG
Laubisrütistrasse 28
CH-8712 Stäfa
Switzerland
Telefon +41 44 928 01 01
Fax +41 44 928 03 90
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x