15.11.06 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.11.2006: Spanische Gamesa Corp. Tecnologica S.A. verkauft immer mehr Windräder - Plus bei Umsatz und Vorsteuerergebnis - Nettogewinn sinkt

Die spanische Gamesa Corp. Tecnologica S.A. hat ihren Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um 40 Prozent auf 1,39 Milliarden Euro gesteigert. Wie das Unternehmen mitteilte legte gleichzeitig das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 13 Prozent auf 225 Millionen Euro zu. Das um nicht fortgeführte Geschäftsbereiche bereinigte Nettoergebnis ging demgegenüber um zwei Prozent auf 95 Millionen Euro zurück.

Den Zuwachs bei Umsatz und EBITDA führt Gamesa vor allem auf den Anstieg der Verkäufe von Windkraftanlagen zurück. Von Januar bis September seien hier insgesamt 1394 Megawatt und damit 64 Prozent mehr als 2005 installiert worden. Im September hat Gamesa nach eigenen Angaben mit 279 Megawatt einen neuen Monatsrekord erreicht. Nach nur 41 Prozent im Vorjahr trug das Windturbinengeschäft im laufenden Jahr bisher 73 Prozent zum Nettoergebnis von Gamesa bei. Das Windfarmgeschäft hatte demgegenüber bei einem Umsatzrückgang von 19 Prozent auf 218 Millionen Euro nur mehr einen Anteil von 25 Prozent am Nettogewinn. Der Beitrag des Solarbereichs lag hier bei zwei Prozent.

Die Gamesa-Aktie notiert heute in Madrid fester. Um 11:26 Uhr lag sie bei 18,85 Euro und damit über 1,5 Prozent im Plus.

Gamesa Corp. Tecnologica S.A.: ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Bild: Verkaufsschlager: Windräder der spanischen Gamesa SA / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x