15.11.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.11.2007: Aktien-News: REpower Systems AG bestätigt vorläufige Neunmonatszahlen – ehrgeizige Wachstumspläne

Der drittgrößte deutsche Windkraftanlagenhersteller REpower Systems AG legt seine endgültigen Neunmonatszahlen vor. Das Hamburger Unternehmen bestätigt darin die bereits vorab bekannt gegebenen vorläufige Werte: Gesamtleistung 394,1 Millionen Euro, Umsatz 373,0 Millionen Euro, Betriebsergebnis (EBIT) 7,9 Millionen Euro, Auftragsbestand 1.223 Megawatt (ECOreporter.de berichtete).

Wie es weiter heißt, hat REpower in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 insgesamt 172 Windkraftanlagen (Vorjahreszeitraum: 188) mit einer Gesamtleistung von 329 Megawatt errichtet. Damit sei es gelungen, die Verzögerungen aus dem ersten Halbjahr teilweise wieder aufzuholen.

Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Fritz Vahrenholt sagt: „REpower ist hervorragend gerüstet für das weitere Wachstum: In Deutschland bauen wir derzeit in Bremerhaven eine Fertigung für unser Offshore-Kraftwerk 5M sowie eine eigene Rotorblattproduktion auf. Der Standort Trampe/Brandenburg wurde kürzlich ausgebaut, so dass die Produktionskapazität verdoppelt werden kann. Hinzu kommt demnächst ein weiterer Standort - Osterrönfeld in Schleswig-Holstein – sowie, zusammen mit Suzlon, ein Technologiezentrum in Hamburg. Außerdem treiben wir die Expansion in unseren Auslandskernmärkten in Europa oder den USA und China weiter voran.“

Das Hamburger Unternehmen bestätigt seine Ziele für 2007, der Umsatz soll 650 Millionen Euro erreichen, bei einer EBIT-Marge von 3,0 bis 4,5 Prozent. In 2008 strebt REpower weitere Wachstum auf mindestens 1 Milliarde Euro Umsatz und eine EBIT-Marge von 4,0 bis 6,0 Prozent an. Vahrenholt: „Wir gehen davon aus, dass wir den Umsatz alle zwei Jahre nahezu verdoppeln und REpower somit 2010 einen Umsatz von mehr als Euro 2,0 Milliarden realisieren kann.“

REpower Systems AG: ISIN DE0006177033 / WKN 617703
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x