15.01.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.1.2007: Volle Auftragsbücher für aleo solar AG

Die aleo solar AG hat nach eigenen Angaben im vierten Quartal 2006 den größten Umsatz in ihrer Firmengeschichte erzielt. Zudem seien für 2007 schon Aufträge in Höhe von 35 Millionen Euro in trockenen Tüchern. Die Aufträge betreffen demzufolge den Verkauf von aleo-Modulen. Das 4. Quartal habe einen Nachfrageschub mit sich gebracht, der die Lagerbestände abgebaut habe. Die Unternehmensführung ist sich sicher, die prognostizierten Jahresziele zu übertreffen. Strategisch richtet sich das Unternehmen aus Prenzlau auf eine fortschreitende Internationalisierung aus. In diesem Rahmen sei Ende vergangenen Jahres ein Werk in Spanien in Betrieb gegangen.

Im November hatte aleo solar ihre Prognose für das laufende Jahr nach unten korrigiert. Die Gesellschaft rechnete damals mit einer Steigerung des Umsatzes von 106,9 auf 116 Millionen Euro. Zuvor hatte sie ein Umsatzwachstum von 25 Prozent in Aussicht gestellt.

Die Aktie war im vergangenen Jahr seit Juli von einem Kursniveau um 12,50 fast kontinuierlich bis unter sechs Euro gefallen. Seit Dezember strebt sie wieder nach oben und kletterte heute im Xetra-Handel 3,44 Prozent auf 8,12 Euro (9:48 Uhr).

aleo solar AG: ISIN DE000A0JM634 / WKN A0JM63

Bildhinweis: aleo-solar-Modulproduktion./ Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x