15.01.08 Erneuerbare Energie

15.1.2008: Erneuerbare Energien: Börsennotiertes Unternehmen will in Ungarn geothermische Kraftwerke errichten

Die Nutzung der Geothermie in Ungarn erforscht derzeit der börsennotierte ungarische Kunststoffhersteller Pannonplast. Das Unternehmen will Medienberichten zufolge gemeinsam mit der isländischen VGK Honnun bis zu 350 Millionen Euro in den Sektor investieren. In Ungarn seien zurzeit keine geothermischen Anlagen in Betrieb, hieß es. Nach Einschätzung von GK Honnun verfüge das Land jedoch über das größte Potential für die geothermische Energieerzeugung in Europa.

Mit der südungarischen Stadt Pécs hat Pannonplast den Berichten zufolge nun die Nutzung der Geothermie für die Erzeugung von Wärme und Elektrizität vereinbart. Die Stadt werde die Suche nach geeigneten Standorten im Mecsek-Gebirge unterstützen und im Gegenzug an der Nutzung beteiligt sein. Nach Unternehmensangaben würden derzeit landesweit 20-30 Standorte untersucht.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x