15.12.04 Erneuerbare Energie

15.12.2004: Deutscher Windkraftprojektierer punktet im schwedischen Windkraftmarkt - Offshore-Projekt weiter vorangetrieben

Auf der schwedischen Seite von Kriegers Flak im Länderdreieck Schweden, Deutschland und Dänemark wollen die Partner WPD Offshore GmbH und Wind-Projekt GmbH einen Offshore-Windpark mit 128 Anlagen der 5 MW-Klasse errichten. Wie die Bremer WPD AG (Wind-Projekt Development) meldet, wurde dazu nun nach über zweieinhalb Jahren Projektentwicklung der Genehmigungsantrag eingereicht. Mit insgesamt 640 MW sei das Offshore-Projekt Krieger Flak II das größte Windkraft-Projekt in Schweden überhaupt. Für Kriegers Flak II ist den Angaben zufolge sowohl eine Netzanbindung nach Schweden vorgesehen als auch eine Transmissionsverbindung zwischen Deutschland und Schweden möglich. Letzteres durch einen Verbund der Vorhaben Baltic I, Kriegers Flak I auf deutscher und Kriegers Flak II auf schwedischer Seite.

Die WPD AG hat bislang Tochtergesellschaften in Schweden, Spanien, Frankreich, Italien und Australien gegründet. Welche Bedingungen Windkraftprojektierer in Schweden vorfinden, hat Achim Berge, Leiter der WPD Wind Power Ltd, in einem ECOreporter.de-Interview erläutert.

Bildhinweis: In Zukunft sollen Offshore-Anlagen in der Ostsee Strom nach Schweden und nach Deutschland liefern / Quelle: NEG Micon
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x