15.12.05 Finanzdienstleister

15.12.2005: GLS-Bank und Oikocredit wollen enger zusammenarbeiten

Die Bochumer GLS-Bank und die Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit wollen enger zusammenarbeiten. Laut einer Meldung des Gr?nen Bankhauses sieht die Kooperation vor, dass Oikocredit und die GLS-Bank ihre jeweiligen Kundinnen und Kunden auf den anderen Partner aufmerksam machen und sich beide Institutionen k?nftig unterst?tzen.

Die GLS-Bank mit Sitz in Bochum und 1974 gegr?ndet ist die erste ethisch-?kologische Bank in Deutschland. Oikocredit, 1975 fast zeitgleich mit der GLS-Bank entstanden, ist als Entwicklungsgenossenschaft die weltweit gr??te private Kapitalgeberin für Mikrokredite in Entwicklungsl?ndern. Sowohl die GLS-Bank als auch Oikocredit wurden von der unabh?ngigen Rating- Agentur Ethibel in diesem Jahr mit "sehr gut" bewertet.

Andreas Neukirch, Vorstand der GLS Gemeinschaftsbank, begr?ndete anl?sslich der Vertragsunterzeichnung die Zusammenarbeit: "Oikocredit ist in vieler Hinsicht eine einzigartige Organisation. Sie ist wie eine Entwicklungs-"Bank". Sie stellt Finanzierungsmittel für Menschen bereit, die normalerweise von einer Gesch?ftsbank keinen Kredit bekommen w?rden. Oikocredit leistet daher nachhaltige Entwicklungsf?rderung". Die GLS-Bank und Oikocredit haben die Kooperation deshalb vereinbart, um ihren Kundinnen und Kunden wechselseitig ein jeweiliges Engagement empfehlen zu k?nnen. So haben GLS- Kunden nunmehr die M?glichkeit, neben den vielf?ltigen GLS-Angeboten im Anlage-, Beteiligungs- und Schenkungsbereich auch in Kleinkredite in Entwicklungsl?nder zu investieren.

Matthias Elsermann von Oikocredit f?hrte aus: "Wir freuen uns sehr ?ber die Kooperation mit der GLS Gemeinschaftsbank, weil die GLS-Bank ?hnlich wie wir, einen anderen Umgang mit Geld pflegt und ethische Kriterien zugrunde legt. Auch wir setzen uns für die F?rderung gerechter Strukturen ein und stellen diese vor die Gewinnmaximierung".

Zum Hintergrund:

Oikocredit mit ihren inzwischen ?ber 12.000 Mitgliedern in Deutschland arbeitet erfolgreich mit einem hohen sozialen Gewinn für seine Anlegerinnen und Anleger. Sie vergibt Kleinstkredite von 20 bis 1.000 Euro vor Ort. ?ber Au?enstellen in Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa h?lt Oikocredit Kontakt zu den Kreditnehmern. Die Darlehen werden nach ethischen Kriterien vergeben: Neben der Wirtschaftlichkeit flie?en genossenschaftliche Strukturen, die Teilnahme von Frauen, Umweltschutz und die gesellschaftlichen Auswirkungen in die Entscheidungen ein.

Oikocredit ist auf Initiative des ?kumenischen Rats der Kirchen entstanden und heute einer der weltweit gr??ten privaten Kapitalgeber im Mikrofinanz-Sektor. Finanziert werden die Darlehen aus dem Anteilskapital, das viele kirchliche Institutionen, vor allem aber Privatpersonen, zur Verf?gung stellen. Interessenten k?nnen einem der acht deutschen F?rderkreise beitreten und Anteile von je 200 Euro zeichnen. Auf die Anteile wird eine j?hrliche Dividende von derzeit zwei Prozent pro Jahr gezahlt.

Die GLS-Bank arbeitet wertorientiert. Das Gesch?ftsvolumen liegt bei nunmehr 670 Millionen Euro. Neben der Zentrale in Bochum unterh?lt die GLS Filialen in Frankfurt, Freiburg, Hamburg und Stuttgart. Die GLS-Bank finanziert rund 3400 soziale, ?kologische und kulturelle Projekte. Die GLS-Bank hat insgesamt mehr als 45.000 Kundinnen und Kunden. Unter dem Dach der GLS-Bank gibt es auch mehrere Stiftungen. Eine davon ist die Zukunftsstiftung Entwicklungshilfe, deren Stiftungszweck die Entwicklungshilfe sowie die Erziehung und Bildung im In- und Ausland ist. Das Stiftungsverm?gen betr?gt ?ber eine Millionen Euro, das j?hrliche F?rdervolumen liegt durch Spenden bei rund 750.000 Euro. Die Angebote der GLS-Entwicklungshilfe ("GLS Zukunftsstiftung Entwicklungshilfe") finden Sie unter www.entwicklungshilfe3.de).


Informationen zu aktuellen Mikrofinanzaktivit?ten der GLS, die in diesem Bereich in Deutschland t?tig ist, finden Sie unter www.mikrofinanz.net. Informationen zu Oikocredit unter www.oikocredit.org.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x