15.02.06 Erneuerbare Energie

15.2.2006: juwi GmbH baut Aufdach-Solaranlage mit 2.700 Kilowatt peak Spitzenleistung - überwiegend Dünnschichtmodule

Im bayerischen Gundelfingen baut die Mainzer juwi GmbH eine Solaranlage mit einer Spitzenleistung von circa 2.700 Kilowatt peak. Wie der Erneuerbare-Energien-Projektierer berichtete, wird die 80.000 Quadratmeter große Anlage auf Dachflächen des Fassadenbauers Josef Garnter GmbH größtenteils mit 30.000 Dünnschichtmodulen des US-amerikanischen Herstellers First Solar bestückt. Zusätzlich dazu sollen 5.000 Module in kristalliner Technik zum Einsatz kommen. Die Unternehmenstochter juwi solar mit Sitz in Bolanden werde das Kraftwerk bis Ende des Jahres bauen, hieß es weiter. Die Josef Gartner GmbH setzt dem Bericht zufolge in ihren Fassadenlösungen immer wieder Solarzellen ein, so zum Beispiel beim Bau des Commerzbank-Hochhauses in Frankfurt.

Solarkraftwerk der juwi GmbH auf dem Stadiondach des FSV Mainz / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x