15.03.05 Erneuerbare Energie

15.3.2005: Geiz war gestern - Energiekonzern schiebt mit Millionensumme Offshore-Projekt vor der schottischen K?ste an

Mit einer Million Pfund (1,43 Millionen Euro) will der an der Londoner B?rse notierte britische Energiekonzern Amec eine Machbarkeitsstudie für einen Megawindpark vor der schottischen K?ste finanzieren. Dies geht aus einem Bericht der Tageszeitung "The Scotsman" hervor. Das Offshore-Projekt mit einer anvisierten Gesamtleistung von 40 Megawatt und einem Investitionsvolumen von 40 Millionen Pfund wird demnach von der Aberdeen Renewable Energy Group (AREG) durchgef?hrt, einem Verbund von 40 Mineral?l- und Erdgasunternehmen. Die Machbarkeitsstudie soll in fr?hestens 18 Monaten vorliegen. Von ihr h?ngt laut dem Blatt ab, wie viele Anlagen mit welchem finanziellen Aufwand in der Bucht vor Aberdeen entstehen k?nnen. Das Projekt k?nne einen wesentlichen Markstein darstellen auf dem Weg zum erkl?rten Ziel, Aberdeen zur Hauptstadt der Erneuerbaren Energien in Europa zu machen.

Bildhinweis: Winkraftanlagen auf See / Quelle: NEG Micon
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x