15.03.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.3.2005: Wie Kai aus der Kiste - Industriezulieferer h?pft heraus aus den roten Zahlen

Der Anbieter von Systemen und Anlagen zur umweltfreundlichen Erzeugung und Bearbeitung hochwertiger Industrie-Werkstoffe, die PVA TePla AG, meldet für das Gesch?ftsjahr 2004 ein positives Gesch?ftsergebnis von 300.000 Euro. Im Vorjahr hatte das Unternehmen mit Hauptsitz in A?lar noch einen Verlust von 5,7 Millionen Euro verzeichnet. Laut ihren Angaben legte die Gesellschaft beim Konzernumsatz um 3,3 Millionen auf 44,2 Millionen Euro zu, die Bruttomarge stieg von 26,7 auf knapp 29 Prozent. Neben der verbesserten Bruttomarge f?hrten laut der PVA "Kostensenkungen in allen Bereichen aufgrund der zur Jahresmitte erfolgreich abgeschlossenen Restrukturierungs- und Anpassungsma?nahmen" zu der Ergebnisverbesserung. Wie es weiter hei?t, erh?hte sich der Auftragseingang im Berichtszeitraum von 38,1 Millionen auf rund 55 Millionen Euro. Zum Ende des Gesch?ftsjahres habe der Auftragsbestand 20,2 Millionen Euro (Vorjahr 11,0 Millionen Euro) betragen.

PVA TePla AG: ISIN DE0007461006 / WKN 746100
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x