15.04.05 Finanzdienstleister

15.4.2005: Auf dem Weg zum emissionsfreien Konzern - Bankenriese will Energieeffizienz in Schwellenl?ndern finanzieren

Nachdem die HSBC-Gruppe auf der Weltklimakonferenz in Buenos Aires erkl?rt hatte, eine emissionsfreie Bank werden zu wollen, konkretisieren sich nun ihre Pl?ne für die Umsetzung. Eine Task force, die direkt dem CEO der Megabank unterstellt ist, soll eine Strategie daf?r entwerfen, wie HSBC den CO2-Aussto? von in 2004 rund 700.000 Tonnen verhindern bzw. durch Klimaschutzma?nahmen kompensieren kann. Bereits eingeleitet wurden Ma?nahmen wie etwa die Installation von effizienteren Klimaanlagen in den HSBC-H?usern in Hong Kong, was laut dem Unternehmen die Stromlastung um ?ber 1 Million US-Dollar und das Klima um mehr als 1.000 Tonnen CO2 pro Jahr entlasten soll.

Francis Sullivan vom britischen WWF (World Wide Fund For Nature) ber?t die Bankengruppe in Umweltfragen. Wie er gegen?ber der South China Morning Post erkl?rte, wird die Task force wohl nicht auf den Erwerb von Emissionsrechten setzen. Entgegen fr?herer Absichtserkl?rungen sei es auch eher unwahrscheinlich, dass sie Investitionen in Senken, also das Pflanzen von B?umen zur Kompensation des CO2-Aussto?es empfehlen wird. Stattdessen strebe HSBC Investitionen an, die sich direkt auf den Klimaschutz auswirken, etwa in Energieeffizienz-Projekte in China und Indien. Diese Schwellenl?nder drohen durch ihren starken wirtschaftlichen Aufschwung und die damit einher gehenden sprunghaft zunehmenden Treibhausgasemissionen das Klima in den kommenden Jahren extrem zu belasten. HSBC k?nne in diesen Staaten die Umstellung vieler Kraftwerke von Kohle auf den klimafreundlicheren Brennstoff Erdgas oder deren Umr?stung mit klimaschonenderer Technologie finanzieren helfen, so Sullivan. Bereits beschlossen sei, dass die Gruppe mit rund 10 Millionen US-Dollar eine Studie britischer Universit?ten ?ber den Klimawandel und seine sozialen Auswirkungen unterst?tze.

Ende 2004 hatte CEO Michael Smith angek?ndigt, in diesem Jahr bis zu sieben Millionen US-Dollar in Klimaschutzprojekte zu investieren. Die HSBC-Gruppe ist mit rund 9.500 Niederlassungen in 79 L?ndern eine der gr??ten Finanzinstitutionen weltweit. Nur die Citigroup weist eine h?here Marktkapitalisierung auf.

Bildhinweis: Zentrale der HSBC Group in London / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x