15.04.05 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.4.2005: Entsorgungsspezialist darf dem "Gr?nen Punkt" jetzt auch im Saarland Konkurrenz machen

Auch im Saarland darf der b?rsennotierte Rohstoff- und Recyclingkonzern Interseroh AG in Zukunft sein "Duales System Interseroh" (DSI) anbieten. Laut einer Meldung des K?lner Unternehmens hat das Bundesland nach Hamburg und Bayern die Zulassung für das System erteilt. Mit den drei Bundesl?ndern erreiche das DSI derzeit rund 18,5 Prozent der deutschen Bev?lkerung, hie? es. Bis Ende 2005 wollen die K?lner Entsorgungsspezialisten die Zulassung für ihr System in allen Bundesl?ndern beantragen. Werner Kook, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft, hofft bis dahin auch so viele Feststellungen zu erhalten, dass das DSI mindestens die H?lfte der Bev?lkerung erreicht.
Der Markt für die dualen Systeme umfasst nach Einsch?tzung von Interseroh mehr als f?nf Millionen Tonnen zu verwertende Verkaufsverpackungen und wird auf ein Umsatzvolumen von bis zu 1,5 Milliarden Euro gesch?tzt.

Interseroh AG: ISIN: DE 0006209901 / WKN 620 990

Bild: Recycling von Styropor bei Interseroh / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x