15.05.03 Anleihen / AIF

15.5.2003: "Blowing in the Wind" - Forschungsprogramm für genauere Windprognosen angelaufen

Ein neues Forschungsprojekt soll für bessere Windprognosen sorgen und die Energielieferung von Windkraftanlagen berechenbarer machen. Wie die Planungsgemeinschaft Energie und Umwelt mitteilt, hat das Programm mit dem Namen "Anemos" die Aufgabe, drei Jahre lang Verfahren zur so genannten Windleistungsprognose weiterzuentwickeln. Ziel von Anemos ist es demnach, die Leistung von Windkraftanlagen für mehrere Tage vorherzusagen. Energieversorgungsunternehmen könnten dann den Einsatz von konventionellen Energieträgern wie Kohle zurückfahren. Dies spare Energie und CO2-Emissionen. Ein Schwerpunkt des Programms liege in der Vorhersage für mögliche Offshore-Standorte.
Für Anemos sind mehr als vier Millionen Euro eingeplant. Davon stammen 2,5 Millionen Euro von der EU.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x