15.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.5.2007: Masterflex AG wächst im ersten Quartal und bekräftigt Prognosen

Die Masterflex AG hat im ersten Quartal 2007 ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,1 Prozent auf 32,4 Millionen Euro gesteigert. Wie das Gelsenkirchener Unternehmen meldet, stieg der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 15,3 Prozent auf 3,4 Millionen Euro. Die eigenen Prognosen für das Gesamtjahr sähen ein EBIT-Wachstum zwischen sechs und zwölf Prozent vor, so Masterflex. Der Konzernnettogewinn kletterte den Angaben zufolge um 13,5 Prozent auf 1,8 Millionen Euro, dies entspreche einem Ergebnis je Aktie von 0,41 Euro.

Masterflex bekräftigt ihre Prognose für das Gesamtjahr: Der Umsatz soll um zehn bis 20 Prozent und das EBIT um sechs bis zwölf Prozent steigen. Wachstumstreiber seien im ersten Quartal die Produkte im Geschäftsfeld High-Tech-Schlauchsysteme und die starke Expansion im Bereich Mobile Office Systeme gewesen, heißt es weiter. Das Geschäftsfeld Advanced Material Design habe sich „zufrieden stellend“ entwickelt und werde im Jahresverlauf weiter wachsen. In der Medizintechnik seien im Quartal Maßnahmen eingeleitet worden, um die Ertragssituation mittelfristig zu verbessern.

Die Masterflex-Aktie lag heute früh im Xetra-Handel zunächst etwa ein halbes Prozent im Plus bei 24,90 Euro. In diesem Jahr notierte das Papier bisher meist innerhalb eines Korridors zwischen 23 und 26 Euro.

Masterflex AG: WKN 549293 / ISIN DE0005492938

Bild: Die Masterflex AG stellt unter anderem hochwertige Schläuche aus Polyurethan her. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x