15.05.07 Erneuerbare Energie

15.5.2007: Schweizer Studie stellt Bioethanol und Biodiesel schlechtes Zeugnis aus

Eine Studie des schweizerischen Forschungsinstituts Empa im Auftrag mehrerer Bundesämter der Schweiz stellt den ökologischen Nutzen von Biotreibstoffen wie Bioethanol und Biodiesel in Frage. Wie der Internetdienst schweizerbauer.ch vor der offiziellen Vorstellung der Studie berichtet, erreichen nach Angaben von Studienleiter Rainer Zah bei einer integrierten Umweltbeurteilung nur wenige Biotreibstoffe das Niveau fossiler Treibstoffe - trotz Treibhausgas-Reduktionen diverser Biotreibstoffe von über 50 Prozent.

Positiv bewertet die Studie dem Bericht zufolge Biotreibstoffe aus Reststoffen sowie Holz. Biogas aus Gülle könne bei einer Optimierung der Methanverluste sogar den Klimagasausstoß absolut senken. Bei Biodiesel und Bioethanol schlägt laut Epam vor allem die Umweltbelastung beim Anbau negativ zu Buche. Schweizerbauer.ch sieht nun in der Schweiz die Förderung von Rapsdiesel über eine Treibstoffzollbefreiung als gefährdet an.

Bild: Problem verschiedener Biotreibstoffe ist laut den Schweizer Forschern die Umweltbelastung beim Anbau der Rohstoffe. / Quelle: Frei
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x