15.05.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.5.2007: Sunways AG steigert Vorsteuergewinn bei weniger Umsatz im ersten Quartal

Der Sunways AG hat im ersten Quartal 2007 weniger umgesetzt und mehr verdient als im Vorjahr. Wie das Konstanzer Photovoltaikunternehmen mitteilt, sanken die Umsatzerlöse um 23 Prozent auf 27,9 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich demgegenüber um elf Prozent auf 1,0 Millionen Euro. Der Konzernüberschuss lag bei 0,5 nach zuvor 0,4 Millionen Euro, so Sunways.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2006 habe sich die nationale und internationale Nachfrage deutlich zurückhaltender gezeigt, berichtet das Unternehmen. In Deutschland hätten Preisüberlegungen und die Diskussion um Preisobergrenzen im Systemgeschäft zu einer nachhaltigen Verunsicherung der Kunden und Kaufzurückhaltung geführt. Während in Spanien die Wachstumsimpulse aufgrund der verzögerten Genehmigung eines neuen Einspeisegesetzes noch fehlten, kämen seit der zweiten Februarhälfte nach der Verabschiedung eines neuen Gesetzes neue Impulse aus dem stark anziehenden italienischen Markt.

Für das Geschäftsjahr 2007 erwartet Sunways einen stabilen bis stark wachsenden nationalen und internationalen Markt. Die Konstanzer hoffen, dass es im Geschäftsjahr 2007 gelingen wird, Bestände abzubauen und die geplanten Zuwächse zu erreichen. Im zweiten Quartal 2007 wolle man einen neuen Wechselrichter am Markt einführen, heißt es.
Die Rohstoffversorgung im Bereich Solarzellen sei für das zweite Quartal 2007 gesichert. Für das dritte und vierte Quartal gehe man von einer Versorgung "auf dem derzeitigen hohen Niveau" aus, so Sunways.

Die Sunways-Aktie profitierte von der Meldung und notierte am morgen zuletzt mit 1,28 Prozent im Plus bei 8,73 Euro (Xetra; 12:08 Uhr).

Sunways AG: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Bild: Eine Spezialität der Sunways AG sind transparente Solarzellen. / Quelle: Unternehmen
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x