15.06.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.6.2007: Aktien-News: Q-Cells AG will künftig auch Wafer herstellen – Aktionäre stellen die Weichen zur Finanzierung weiteren Wachstums – Kurs auf Rekordniveau

Der Thalheim Solarzellenhersteller Q-Cells AG will künftig auch Wafer produzieren. Wie das TecDAX-Unternehmen nach der Hauptversammlung seiner Aktionäre bekannt gab, soll ein Teil der ab dem Jahr 2008 von der norwegischen Elkem Solar gelieferten Silizium-Mengen zu Wafern verarbeitet werden (ECOreporter.de berichtete). Wafer sind Vorprodukte der Zellfertigung. Vom Einstieg in die Waferproduktion erwartet Q-Cells, deutliche Kostenvorteile in der Waferbeschaffung und Synergieeffekte zwischen Wafer- und Zellfertigung zu erreichen. Für das Jahr 2009 plant das Unternehmen, Siliziumwafer für die eigene Zellfertigung mit einer Gesamtkapazität von mehr als 240 MWp zu produzieren.

Die Aktionäre des Solarzellenherstellers haben laut der Meldung auf der Hauptversammlung der Gesellschaft die Weichen für Finanzierung weiteren Wachstums gestellt. Wie Q-Cells berichtete, stimmten die Anteilseigener der vollständigen Gewinnthesaurierung des Jahresüberschusses 2006 zur Stärkung der Eigenkapitalbasis zu. Sie genehmigten ferner die mögliche Aufnahme von Options- und/oder Wandelanleihen im Gesamtnennbetrag von bis zu drei Milliarden Euro.
Die Hauptversammlung habe überdies ein neues Aktienoptionsprogramm für alle Mitarbeiter der Q-Cells AG beschlossen, hieß es. Daneben wurde die Q-Cells AG ermächtigt, eigene Aktien bis zu einer Höhe von zehn Prozent des Grundkapitals zu erwerben.

Q-Cells melde ferner einige personelle Änderungen in der Unternehmensführung: Nachfolger des zum 14. Juni 2007 ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglied Immo Ströher wird Richard Kauffman. Der 52 Jahre alte US-Amerikaner sei CEO der Good Energies, Inc. mit Sitz in New York. Damit stelle der Q-Cells-Hauptanteilseigner Good Energies nun zwei der neun Mitglieder des Aufsichtsrats. Bevor Kauffman im September 2006 zu Good Energies wechselte, sei er Partner und Managing Director sowie Chairman der Global Financing Group bei Goldman, Sachs & Co gewesen.

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2007 wird Gerhard Rauter als neuer Chief Operating Officer (COO) mit der Verantwortung für den Bereich Produktion in den Vorstand berufen. Der 49 Jahre alte Österreicher Rauter sei seit mehr als 20 Jahren in leitenden Positionen bei der Siemens AG und der Infineon Technologies AG tätig gewesen, zuletzt als Vice President und Managing Director der Infineon Technologies Dresden GmbH & Co. OHG. In dieser Funktion habe er die Gesamtverantwortung für den Infineon-Standort Dresden getragen.

Der bisherige Produktionsvorstand Thomas Schmidt soll sich laut der Meldung auf Aufgaben im Kerngeschäft konzentrieren. Thomas Schmidt habe seit April 2004 den Posten des COO im Vorstand der Q-Cells AG bekleidet, hieß es; in dieser Funktion sei er für den Ausbau und die Optimierung der Produktionskapazitäten verantwortlich, der die Q-Cells AG auf Platz Zwei unter den Solarzellenherstellern weltweit geführt habe.

Die O-Cells-Aktie notierte am Morgen zuletzt mit 62,70 Euro (Xetra; 9:21 Uhr). Damit steht die Aktie fast auf ihrem absoluten historischen Höchststand. Vor einem Jahr wurden die Anteilscheine noch für 27,30 Euro gehandelt.

Q-Cells AG: ISIN DE0005558662 / WKN 555866
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x