15.06.07 Nachhaltige Aktien , Meldungen

15.6.2007: Aktien-News: Von Niedersachsen in die Puszta: Windprojektierer gründet Joint Venture in Ungarn

An einem Joint Venture zur Entwicklung und Realisierung von Windpark-Projekten in Ungarn hat sich der Windparkprojektierer Plambeck Neue Energien AG beteiligt. Laut dem Unternehmen aus Cuxhaven wurde das Gemeinschaftsunternehmen mit der Dresdener GM Umwelt- und Energiewirtschaft GmbH begründet. Plambeck werde mit 79 Prozent die Mehrheit in dem Joint Venture halten. Das Joint Venture wird als Plambeck GM New Energy Hungary Kft. firmieren und seinen Sitz in Ungarn haben.

Neun Windpark-Projekte mit bis zu 130 Windenergieanlagen und bis zu 260 Megawatt zu installierender Nennleistung würden in das Joint Venture eingebracht, heißt es weiter. Die Vorhaben befänden sich in verschiedenen Entwicklungsstadien. Die Projekte sollen bis 2011 realisiert werden. Dafür seien voraussichtliche Investitionen von rund 365 Millionen Euro erforderlich, so Plambeck.

Das Partnerunternehmen GM Umwelt- und Energiewirtschaft GmbH werde in dem Joint Venture die Entwicklung der Windpark-Projekte bis zur Baureife übernehmen, heißt es weiter. Auswahl und Einkauf der Windenergieanlagen, die Projekt-Finanzierung und der Vertrieb sowie für die kaufmännische und technische Betriebsführung in der Betriebsphase der Windparks seien Aufgaben der Plambeck Neue Energien AG.

Plambeck Neue Energien AG: ISIN DE000A0JBPG2 / WKN A0JBPG
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x